FAQSuchenStartseiteMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Jutsuliste; Kihafumito, Alviss [B-Rang Nuke]

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Jutsuliste; Kihafumito, Alviss [B-Rang Nuke]   So Dez 13, 2009 11:07 am






Kawarimi no Jutsu
Typ: E-Rang
Diese Technik erlaubt es dem Anwender den Platz mit einem beliebigem Gegenstand zu tauschen. Sei es eine Pflanze, ein Stein oder ein Baumstamm.

Henge no Jutsu
Typ: E-Rang
Dieses Jutsu, welches die meisten auf der Akademie lernen, erlaubt es dem Anwender sich in jedes Objekt der Welt zu Verwandeln. Sei es ein Stein, ein Mensch oder ein Tier.

Bunshin no Jutsu
Typ: E-Rang
Dieses Jutsu ist ebenfalls ein Jutsu welches man bereits zur Akademie Zeit erlernt. Mit dem erschaffenen von Bunshins, welche allerdings nur Illusionen sind, würde man das Auge eines Genins leicht täuschen können. Bei der kleinsten Berührung wird der Bunshin, der berührt wurde, aufgelöst. Allerdings hat dieses Jutsu keinen Effekt gegen einen Byakugan oder Sharingan nutzer. Der Bunshin macht die selben Bewegungen wie das Original, es ist wie ein Spiegel.

Jibaku Fuda: Kassei
Typ: E-Rang
Der Shinobi konzentriert sein Chakra und ist somit in der Lage die Explosionstags aus einer gewissen Entfernung explodieren zu lassen. Dabei ist jedoch drauf zu achten das die Genin sowie auch Akademiestudenten nur die leichtesten Explosionstag so zünden können.

Tobidogu
Typ: E-Rang
Mit diesem Jutsu kann man Waffen oder Unhandliche Dinge in Schriftrollen verstauen um so das Gepäck eines jeden leichter tragen zu können

Kinobori
Typ: D-Rang
Diese Technik erfordert Chakrakontrolle, was zum Ende hin das laufen auf Bäumen oder ähnlichen Glatten Flächen erlaubt.
  • Suimen Hokou no Gyou
    Typ: C-Rang
    Suimen Hokou ist in einer gewissen Weise wie Kinobori, nur das dieses Jutsu eine noch bessere Chakrakontrolle benötigt. Anschließend erlaubt es dem Anwender sich auf dem Wasser, ohne unter zu gehen, fort zu bewegen.


Gan Geku
Typ:offensiv
Rang:D
Beschreibung
Der User leitet Chakra in die Tenketsu an Hand/fuß um den Schlag/Tritt mit Chakra zu unterstützten. Je mehr Chakra er zur Verstärkung einsetzt desto stärker wird er verstärkt. Mit dieser technik ist es auch Ge-Nins vom Kraftaufwand her erlaubt Erwachsene Ninjas mehrere Meter durch die Luft zu schlagen, solange der Schlag nicht geblockt wird.
Der Chakraaufwand hängt vom User ab. Ansonsten ist es ein eher simples Jutsu.



Kai - lösen
Rang:D
Art:unterstützend
Mit dieser Technik kann der User Gen-jutsus lösen. Jedoch muss der Chakraaufwand mit dem Chakraaufwand des Gen-Jutsus gleichgesetzt werden. Für Chakraintensivere Gen-Jutsus muss auch mehr Chakra in die Technik KAI gesteckt werden. Damit ist der Chakraaufwand nicht zu klassifizieren. Der Zeitaufwand hängt vom Schweregrad des Gen-Jutsus ab und genauso die Konzentration die man auf dieses verwenden muss. Meist muss man sich jedoch sehr genau auf das zu lösende Jutsu konzentrieren.

Hi no Hitóde - Hand des Feuers
Rang:D
Art:unterstützend
Der User sammelt Chakra in den Händen. Ein teil des Jutsus, etwa 1/15 des gesammelten Chakras, legt sich zu einem Schutz um die Hand um diese vor dem nächsten teil zu schützten. Das restliche Chakra wird über diesen schutz geleitet und dann entzündet. Die Hände werden nun von Flammen umgeben, und die Hände des Users durch den Schutz halt geschützt. Das Jutsu hält sich unterschiedlich lang, je nach Stufe, und es bedarf schon etwas Konzentration das Jutsu zu ''verlängern'' indem man Chakra nachfüllt. Jedoch solange die Hände von allein ''brennen'' lässt es sich mit dem Jutsu sehr gut kämpfen. Der Chakraaufwand ist recht niedrig für dieses Element und auch der Zeitaufwand hält sich in Grenzen. Eine hervorragendes Jutsu zur Ergänzung eines oder mehrere Tai-Jutsus.

Hienchu no Jutsu (=Kunst der Feuersäule)(*selbst entwickelt*)
Anmerkung: Bisher beherrscht nur er diese Technik
Rang:B
Art:offensiv
Dieses Jutsu funktioniert folgender Maßen: Der User schmiedet Chakra und schickt es durch den Boden bzw. die Luft an den Ort wo er die Feuersäule entfachen will. Es kann auch an verschiedene Stellen geschickt werden, jedoch ist das mit sehr hohem Chakraaufwand verbunden, oder mit einer Abnahme der Intensität des Jutsus. Wenn das Chakra dort angelangt ist wo es hin soll, versetzt es dort die Teilchen in hohe Schwingungen wodurch eine höhere Temperatur entsteht, und das in sehr hoher Geschwindigkeit. Die Temperatur steigt immer weiter, so weit bis der Sauerstoff in der Luft zum brennen gebracht wird und so, da das Chakra in einer "Schnur" vom Boden in die Höhe angeordnet ist, bildet sich eine ''Säule aus Feuer''.
Für das Jutsu wird pro Säule das Chakra ''Abgerechnet''. Das schwere bei dem Jutsu ist eigentlich nur, es außerhalb des Körpers zu formen, zu dem Faden der eben die Säule daraus formt. Pro Säule verbraucht Alviss ungefähr 1/5 seines Chakras, was schon eine Menge ist. Jedoch sind seine ''Säulen'' nur knappe 7 Meter hoch, was noch recht niedrig ist.

Kawara Shuriken - Trockene Wurfmesser
Rang:B
Art:offensiv/unterstütztend
Der User leitet Chakra in Shuriken/Kunais und lenkt diese so mit seinem Chakra. Er muss sich sehr auf jedes einzelne Wurfgeschoss konzentrieren und ist auch nur sehr schwer in der Lage sie genau zu kontrollieren. Jedoch kann er die Richtung bestimmen. Die Wurfgeschosse kreisen um ihre eigene Achse und lassen sich vom Chakra des Users lenken. Auf Dauer wird dieses Jutsu sehr Chakraintensiv. Die Geschwindigkeit hängt von der Reaktionsschnelligkeit des Users ab.


Kiri no Nagame
Rang:D
Wenn das Opfer in diesem Genjutsu gefangen wird, scheint seine Sicht zu verschwimmen, was dazu führt, dass ihm Details verborgen bleiben und dass das räumliche Sehen eingeschränkt wird. Die Erkennung von möglichen Gefahren, sowie von sich schnell bewegenden Objekten oder Personen wird erschwert.

Sansan
Rang:C
der Anwender erzeugt einen extrem starken Lichtblitz im Geist des Opfers, was eine kurzzeitige Blendung zur Folge hat, ähnlich einer Blendgranate, die direkt vor den Augen explodiert. Besonders effektiv bei Nacht, da sich die Augen erst wieder langsam an die Dunkelheit gewöhnen müssen.

Kakezan no Jutsu
Rang:C[/b]
Der Anwender erzeugt eine Illusion, bei der ein oder mehrere Gegenstände wie zum Beispiel Kunai innerhalb von Sekundenbruchteilen extrem vervielfacht werden, sodass das Opfer durch die Schiere Masse eingeschüchtert wird und den echten Gegenstand in der Masse nicht mehr erkennen kann. Sollte dies nicht als Genjutsu erkannt werden, glaubt das Opfer, mit einer extremen Masse dieser Objekte konfrontiert zu sein.


Tobidogu (Form 2)
Anmerkung: Bisher beherrscht nur er diese Technik
Rang:D
Art:unterstütztend
An und für sich funktioniert das Jutsu wie Tobidogu, es hat nur eine Änderung. Hiermit kann man Waffen in Gegenständen versiegeln und das aktivieren ist ohne Fingerzeichen möglich. Das geht jedoch nur, da das Chakra direkt zum Gegenstand in dem die Waffe versiegelt ist geleitet wird, so dass Kontakt bestehen muss. Besteht dieser nicht, ist auch hier ein Fingerzeichen nötig. Bei der Version ohne Fingerzeichen, wird nur minimal mehr Chakra verbraucht als bei der Version mit Fingerzeichen, der Unterschied ist bei dieser Chakramenge jedoch minimal.

Tobidogu (Form 3)
Anmerkung: Bisher beherrscht nur er diese Technik
Rang: B
Art: variabel
An und für sich funktioniert das Jutsu wie Tobidogu, es hat nur eine Änderung. In der Form 2 hat es Alviss schon geschafft Gegenstände in Gegenständen zu speichern, indem er das Siegel in den jeweiligen Gegenstand einließ. Nun geht Alviss noch einen Schritt weiter.
Mittels eines Siegels, welches er in ein Medium bringt, kann er das Chakra nicht nur definieren sondern auch formen. Er kann ein fertiges Jutsu in einen beliebigen Gegenstand speichern.
Der Chakraverbraucht ist gleich dem Verbrauch dem man bei dem Jutsu braucht welches man verwendet, doch muss man sich mehr konzentrieren und braucht mehr Ruhe, weshalb diese Form des Tobidogu immer um einen Rang steigt, im Vergleich zu dem Jutsu welches man versiegelt. Man braucht sehr viel Zeit und Ruhe um dieses Jutsu fehlerfrei durchzuführen. Bis zu 5 Stunden.
Um das Jutsu einzusetzen muss man ein klein wenig Chakra aufwenden um das Siegel zu »brechen« bzw. in diesem Fall zu aktivieren. Das gespeicherte Chakra wird frei, läuft durch das eingravierte Siegel und wird dort geformt, was die Fingerzeichen ersetzt. Nach ca. 1 Sekunde wirkt das Jutsu und wird frei.
Ring 1:Hienchu no Jutsu
Nach oben Nach unten
 
Jutsuliste; Kihafumito, Alviss [B-Rang Nuke]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ich brauche unbedingt ein Ava und eine Sigi(hab alles schon bekommen)
» Aufbau der Marine
» Jutsuliste Akari
» Happy New Rang !!!
» [DA] Jutsuliste [Inuzuka Hajime || Missingnin]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Tori  :: Test 2 :: Angenommene Jutsulisten-
Gehe zu: