FAQSuchenStartseiteMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [Kirigakure] Ojoto-Clan

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: [Kirigakure] Ojoto-Clan   Mi Nov 11, 2009 4:33 pm

[ Clansymbol ]
Spoiler:
 
[ Name ]
Ojoto Clan
[ Wohnsitz ]
Der Wohnsitz ist ein großes Gelände in Kirigakure. Jeder hat dort sein eigenes Haus, je nach Rang ist es dementsprechend groß. Auf dem Gelände des Clanes gibt es folgendes:

Im Norden:

Wohngelände des Clanes

Gemüse- und Kräutergarten:
Das Clananwesen verfügt über einen kleinen Gemüse- und Kräutergarten, der Hauptbestandteil der Nahrung wird von dort aus zugeführt. Er ist zwar nicht sehr groß, aber es reicht für alle Clamitglieder. Zudem beherbergt der Garten Salat, Paprika Gurken und viele andere Nahrungspflanzen.

Im Osten:

Wohngelände des Clanes

Kirschblütenbaumgarten mit kleinem See:
Dies ist einer der schönsten Orte im gesamten Clangelände, dort hält sich meistens niemand auf da er ziehmlich versteckt ist hinter den ganzen Gebäuden, was eigentlich sehr schade ist, denn wenn die Kirschblütenbäumer blühen sondern sie solch einen schönen Duft ab, dass überall ein herrlicher Duft in der Umgebung ist.

Im Süden:

Reich verziehrtes Eingangstor:
Dies ist ein wunderschönes, vor etwa 50 Jahren geschniztes Tor aus wertvollem Holz, welches der frühere Clananführer anfertigen ließ, da das alte schon auseinanderbrach. Auf seinem Bogen erkennt man das Clansymbol und den Satz: "Sowohl das Gute als auch das Böse wird immer im Menschen vorhanden sein, doch wir können es jederzeit ändern."

Im Norden:

Vorakademie:
Dort wird ab dem vierten Lebensjahr das Kind, welches sein Siegel schon bekommen hatte, in diese Art von Schule geschickt. Dort lernt es erstmal seine neuen Fähigkeiten einzusetzen und überhaupt die Grundlagen eines Ninjas von einem der älteren Clanmitglieder zu erlernen. Dies dauert so lange bis das Kind in die Akademie eingeschult wird. Dieses kleine Gebäude wird auch von den Älteren als ein Trainingsplatz gesehen und so sieht man sie oft beim Training. Einmal in 3 Monaten wird auch dort ein kleines Turnier veranstaltet, wo sich jeder gegen jeden in einem Einzelkampf misst und am Ende gibt es einen Preis.

Zentral:

Das große Gebetshaus

[ Geschichte ]
Die Clangeschichte reicht sehr weit zurück, doch es ist vieles unbekannt über diesen, denn die meisten Dokumente wurden bei einem Krieg zerstört, weshalb die meisten Clangeschichten immer mündlich überliefert wurden. Die Legende der 3 Brüder besagt, dass vor ca. 1000 Jahren die 3 Brüder nach einem erfolgreichen und fast aussichtslosen Sieg, den Ojoto-Clan gegründet haben sollen. Erst waren diese 3 Clananhänger fast schon einsam, doch sie entwickelten die geheime Siegeltechnik des Clanes, weshab sie immer mehr Clananhänger fanden. Circa 60 Jahre später war die Clanmitglieder überall bekannt und angesehen, doch dies änderte sich nach ca. 600 Jahren, denn es herrschten oft Kriege und Hunger, weshalb viele starben. So war der Clan fast ausgelöscht worden. So war eine ganz kleine Anzahl an Shinobis vorhanden, die die beiden Elemente beherrschten, doch etwa vor 100 Jahren vor Narutos Zeit, war wieder die Blütezeit des Clanes, die noch bis heute andauert. Sie haben sich wieder zu einer kleinen Gemeinschaft geschlossen und halfen mit ihren Fertigkeiten den Shinobi Kirigakures in sämtlichen Kriegen. Sie bekamen Respekt vom Mizukage und auch von den Ninjas Kirigakures noch bis heute sind sie sehr kämpferisch und sind sehr angesehen.

[ Legenden ]
Es gibt viele sagenumwogene Legenden dieses Clans, da er zu den ältesten und auch zu den Traditionsreichsten überhaupt gehört, doch mit der zeit sind leider nur zwei übrig geblieben.

Legendäres Schwert:
Es gibt ein legänderes Schwert in der Familie, welches schon seit Ewigkeiten von Generation zu Generation weitervererbt wird. Dieses Schwert soll einem der damaligen Beschützer gehört haben. In diesem Schwert soll sich ein Geist befinden, dessen Namen Harabi sein soll, der einer der sechs Beschützer war. Er wurde anscheinend versiegelt, um somit wenigstens etwas der alten Sagen und Legenden des Clanes weiterleben zu lassen. Doch nur wenigen offenbarte sich der Geist.

7 Todespagode:
Dies soll ein sehr alte Festung gewesen sein und der einzigste Rückzugsort der Familie gewesen sein, der noch nicht zerstört wurde von anderen Truppen. Dort lebten und kämpften die Clanmitglieder, die nur zu siebt waren, nach alten Erzählungen 10 Jahre lang, bis schließlich die Gegner vertrieben wurden. Doch dieses Gebäude ist heute nichtmehr vorhanden

[ Traditionen ]
Es gibt einige Traditionen im Clan:

Hochzeit:
Die Hochzeit ab 16 ist fast schon Pflicht für den Clan, da man schon ab 16 als Erwachsener angesehen wird. Hierbei wird eine große Zeremonie vorbereitet, die meistens bei schönem Wetter draußen stattfindet. Hierbei wird die gesamte Hochzeit von Gesängen der Damen begleitet. Das Brautpaar muss sich während der Priester Gebete spricht, gegenüber setzen und sich in die Augen schauen. Nachdem der Priester seine Gebete zu Ende gesprochen hat, werden, wie sonst auch, die Eheringe ausgetauscht und nun auch die Hochzeit mit einem Kuss zwischen den beiden besiegelt. Nun wird von den Clanmitgliedern ein Fest organisiert, welches ca einen Tag dauert - Es ist ein reines Tanzfest. Im Clan ist dies eine Schande, wenn man mit 16 noch nicht verheiratet ist.

Aufnahme von Neuen aus anderen Familien
Nach altem Brauch werden immer wieder neue Mitglieder aus anderen Familien aufgenommen, denn die Clanmitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht, armen und anderen Menschen zu helfen, egal ob Hunger oder Krieg geholfen wird immer. Zudem kommt aa das Siegel der Familie jedem auferlegt werden kann, der nur ein Element besitzt, werden sehr gerne neue Mitglieder aufgenommen.

[ Wichtige/ Legendäre Personen ]

Unbekannten 3 Brüder

[ Regierung ]


Clanoberhaupt
2 Räte
3 Priester
Mitglieder


Clanoberhaupt:
Gewand: Metallplatten aus Gold
Dieser ist der alleinige Herrscher des Clanes und befielt über alles. Er steht über jedem und hat somit einen großen Respekt gegenüber allen seines Clanes.

2 Räte:
Gewand: Metallplatten aus Silber
Es gibt jeweils zwei Räte des Clanes, die das Clanoberhaupt beraten in jeglichen Dingen, sofern das Clanoberhaupt dies erwünscht.

3 Priester:
Gewand: Metallplatten aus Bronze
Sie sind dafür zuständig, dass das Siegelritual und Hochzeiten vollzogen werden. Auch die einmal wöchentlich stattfindende Messe wird von ihnen vorbereitet.

Restliche Mittglieder Metallplatten aus Kupfer und Eisen.

[ Feiertage ]

Tag der schwarzen und weißen Macht:
Dabei wird eine Woche lang am 01.01. gefeiert mit der gesammten Familie. Man bittet um ein schönes Jahr und viel Glück im Leben. Im Anschluss wird eine große Zeremonie veranstaltet, an der jedes Clanmitglied teilnehmen muss.

[ Religion ]
Die Familie pregt schon seit Jahrhunderten der Sarismus, eine Religion, die sich aus den Zeiten der Kriese des Clanes gebildet hatte. Sie glauben an ihren Schwertgott Harabi und seine fünf Gefährten Habis, Aedon, Barebis, Nadoga und Xentis. Diese sollen mit Harabi, in seiner noch damals menschlichen Form, begleitet haben und die wenigen Mitglieder beschützt, sodass diese als Heilig gesprochen wurden. Zu Ehren von Ihnen haben die Clanmitglieder ein spezielles Haus, wie eine 3 Stöckige Pagode, errichten lassen. Sie ist traditionell in rot gehalten und schön verziehrt. Dort beten sie einmal wöchentlich, singen Lieder einer fremden Sprache und lesen noch ihre Nepaki, eine Art Biebel, lesen. In ihren Gebeten geht es meistens um die Vergebung, das Glück und die Liebe.

[ Wichtige Orte ]

Tal der Gleichheit:
Das Tal der Gleichheit ist relativ schwer zu finden, denn es befindet sich in der bergigeren Region Kirigakures und ist immer von dichtem Nebel umgeben. Nur wenige Clanmitglieder kennen den Weg dorthin. In diesem Tal, so glaubt man, soll die Gründung des heutigen Ojoto-Clanes stattgefunden haben und so gehen die wichtigsten Mitglieder jedes Jahr dort hin, um ein kurzes Gebet an diesem Heiligen Ort abzuhalten und einige Kerzen anzuzünden.

[ Feindliche/ Befreundete Clans ]

Keine

[ Kekkei Genkai/ Spezielle Fähigkeiten ]

Das Kekkei Genkai ist eigentlich nur ein geheimes Siegel, das ihnen zwei Elemente zur Verfügung stellt:
Das Yamiton und das Tokaton - wie Licht und Schatten. Das Siegel selbst ist relativ einfach zu lernen, doch die Prozedur es einem aufzulegen ist für beide sehr anstrengend und schmerzhaft. Es sollen schon einige Menschen daran gestorben sein. Erst nach mehreren Tagen ist zu erkennen, welche Elemente er beherrschen wird: Beim Yamiton färbt sich das Siegel schwarz, bei Tokaton färbt es sich weiß und bei Mischlingen grau, die beide Elemente nutzen können. Jedoch ist die Form dieses Siegels sehr unterschiedlich und kann verschiedenste Variationen anehmen. Auch hat dieses Siegel eine sogenannte "Cursed Form", weshalb sich das Aussehen drastisch ändern kann (Bsp: Sasuke). Dadurch wird man in den meisten Formen zu einer engelartigen Gestalt. Auch die Farbe des Chakras ändert sich:
Yamiton-Anwender -> schwarz
Tokaton-Anwender -> weiß
Mischlinge -> grau

[ Mitglieder ]
[Clananführer] Ojoto Kisabe

[ Aufnahmebedingungen ]
Höchstens ein Element haben
und per PN bescheidgeben
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: [Kirigakure|Ojoto-Clan] Jutsuliste   So Nov 15, 2009 5:33 pm

.:Ninjutsu:.
[ E-Rang ]
-
[ D-Rang ]

Name: Yamí Yorói
Art: Ninjutsu
Reichweite: Selbst
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Durch formen von Fingerzeichen entsteht eine schwarze Schicht, die den Anwender umgibt und kurz vor Angriffen schützt.

Name: Akarusá Yorói
Art: Ninjutsu
Reichweite: Selbst
Voraussetzung: Tokaton
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Durch formen von Fingerzeichen entsteht eine weiße Schicht, die den Anwender umgibt und kurz vor Angriffen schützt.

Name: Yamí Kaén
Art: Ninjutsu
Reichweite: Selbst
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Man lässt auf seinen Fingerspitzen kleine Flammen entstehen, die dann eine lila-schwarze Farbe haben, damit kann man Wege beleuchten

Name: Akarusá Kaén
Art: Ninjutsu
Reichweite: Selbst
Voraussetzung: Tokaton
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Man lässt auf seinen Fingerspitzen kleine Flammen entstehen, die dann eine weiße Farbe haben, damit kann man Wege beleuchten

[ C-Rang ]
Name: Káge Témari
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah bis fern
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Der Anwender formt Fingerzeichen und schmiedet mit seinem Chakra eine schwarze Kugel vor seinem Mund, die je nach Chakraeinsatz auch eine Größe eines kleinen Hauses erreichen kann und schießt diese auf seinen Gegner los, die dann beim Aufprall explodiert.

Name: Hikári Témari
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah bis fern
Voraussetzung: Tokaton
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Der Anwender formt Fingerzeichen und schmiedet mit seinem Chakra eine weiße Kugel vor seinem Mund, die je nach Chakraeinsatz auch eine Größe eines kleinen Hauses erreichen kann und schießt diese auf seinen Gegner los, die dann beim Aufprall explodiert.

Name: Chakra Shadow Disk
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah bis fern
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Bei dieser Technik entlässt der Anwender aus seiner Handfläche, die er in den Himmel streckt, Chakra, welches sich anfängt zu rotieren und sich langsam zu einer runden Scheibe formt. Diese Scheibe ist so stark und scharf, dass sie ganze Wälder, wenn richtig angewendet, zerstören kann

Name: Chakra Light Disk
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah bis fern
Voraussetzung: Tokaton
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Bei dieser Technik entlässt der Anwender aus seiner Handfläche, die er in den Himmel streckt, Chakra, welches sich anfängt zu rotieren und sich langsam zu einer runden Scheibe formt. Diese Scheibe ist so stark und scharf, dass sie ganze Wälder, wenn richtig angewendet, zerstören kann

Name: Yamiton: Endan
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis nah
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Der Anwender feuert, ähnlich wie bei Katon: Gokakyu no Jutsu, einen Art schwarzen Feuerball aus dem Mund.

Name: Tokaton: Endan
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis nah
Voraussetzung: Tokaton
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Der Anwender feuert, ähnlich wie bei Katon: Gokakyu no Jutsu, einen Art weißen Feuerball aus dem Mund.

Name: Yamiton: Soshuha
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis nah
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Zuerst entlässt der Anwender sein Chakra, welches dann zu schwarzen Klingen entstehen, die der Anwender in der Luft schweben lässt, um diese dann alle gleichzeitig oder nacheinander auf den Gegner zu schleudern.

Name: Tokaton: Soshuha
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis nah
Voraussetzung: Tokaton
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Zuerst entlässt der Anwender sein Chakra, welches dann zu weißen Klingen entstehen, die der Anwender in der Luft schweben lässt, um diese dann alle gleichzeitig oder nacheinander auf den Gegner zu schleudern.

[ B-Rang ]

Name: Yamí Kage Bunshin
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Eigentlich ist dies ein fast schon normaler Kage Bunshin, außer, dass dieser modifiziert ist, wird dieser nähmlich zerstört, so entsteht nach der Zerstörung ein zweiter, der aber nur aus einer schwarzen Chakramasse besteht, weder Linien noch sonstiges aufweißt und rote Augen hat, dieser kann Jutsus ausführen, was auch ein normaler Kage Bunshin kann, doch dieser ist deutlich leichter zu zerstören.

Name: Akarusá Kage Bunshin
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Tokaton
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Eigentlich ist dies ein fast schon normaler Kage Bunshin, außer, dass dieser modifiziert ist, wird dieser nähmlich zerstört, so entsteht nach der Zerstörung ein zweiter, der aber nur aus einer weißen Chakramasse besteht, weder Linien noch sonstiges aufweißt und blaue Augen hat, dieser kann Jutsus ausführen, was auch ein normaler Kage Bunshin kann, doch dieser ist deutlich leichter zu zerstören.

Name: Yami Kama
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Man lässt aus seinen Händen Chakra strömen, welches man dann zu einer Waffe, wie einem Hammer formen kann

Name: Akarusa Kama
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Tokaton
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Man lässt aus seinen Händen Chakra strömen, welches man dann zu einer Waffe, wie einem Hammer formen kann

Name: Yami Ha
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis nah
Voraussetzung: Yamiton, Schwert
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Man leitet in sein Schwert Chakra, welches dann bei schnellen Bewegungen des Anwenders als eine Art schwarze Chakrakline austritt, die dann auf den Gegner zufliegt.

Name: Akarusa Ha
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis nah
Voraussetzung: Tokaton, Schwert
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Man leitet in sein Schwert Chakra, welches dann bei schnellen Bewegungen des Anwenders als eine Art weiße Chakrakline austritt, die dann auf den Gegner zufliegt.

[ A-Rang ]

Name: Yami Rasengan
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Hoch
Beschreibung:
Der Anwender bildet in seiner Hand ein Rasengan aus dem schwarzen Chakra welches dan noch stärker ist als das herkömmliche Rasengan

Name: Akarusa Rasengan
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Tokaton
Chakraverbrauch: Hoch
Beschreibung:
Der Anwender bildet in seiner Hand ein Rasengan aus dem weißen Chakra welches dan noch stärker ist als das herkömmliche Rasengan

Name: Kuchiyose: Yami Jisshítsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis fern
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Sehr hoch
Beschreibung:
Der Anwender lässt sehr viel Chakra aus dem Körper strömen, sodass ein großes schwarzes, kreisförmiges Feld, um den Anwender und den Gegner entsteht. Aus diesem schießen nach kürzester Zeit schwarze Wesen auf den Gegner die ihn dann festhalten und angreifen mit dem Jutsu: Káge Témari.

Name: Kuchiyose: Akarusa Jisshítsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis fern
Voraussetzung: Tokaton
Chakraverbrauch: Sehr hoch
Beschreibung:
Der Anwender lässt sehr viel Chakra aus dem Körper strömen, sodass ein großes weißes, kreisförmiges Feld, um den Anwender und den Gegner entsteht. Aus diesem schießen nach kürzester Zeit weiße Wesen auf den Gegner die ihn dann festhalten und angreifen mit dem Jutsu: Káge Témari.

[ S-Rang ]
-
.:Genjutsu:.
[ E-Rang ]
-
[ D-Rang ]
-
[ C-Rang ]

Name: Bóchi
Art: Genjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Gering
Beschreibung:
Durch beruhren des Gegner fesselt man ihn in einer Illusion, sodass der Gegner sich auf einem Friedhof befindet, dabei sieht er dort die Gräber und den grausamen Tod seiner Verwanten, Familie etc.

[ B-Rang ]
-
[ A-Rang ]
-
[ S-Rang ]
-

.:Taijutsu:.
[ E-Rang ]
-
[ D-Rang ]
-
[ C-Rang ]
-
[ B-Rang ]
-
[ A-Rang ]
-
[ S-Rang ]
-

.:Fujinjutsu:.
[ E-Rang ]
[ D-Rang ]

Name: Furo Kirushími
Art: Fujinjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Dieses Fujinjutsu ist dazu da, die Elemente Tokaton und Yamiton zu erlernen, indem man das Siegel einer Person auferlegt. Es ist schon Jahrtausende bekannt unter dem Clan und wird jedem ranghohen Clanmitglied weitergegeben. Das Siegel zu erlernen ist realtiv einfach, doch die darauf folgende Auferlegung des Siegels ist sehr anstrengend und braucht viel Ausdauer. Es ist wie eine Art Zeremonie, die ca. 3 Stunden dauert.

[ C-Rang ]
-
[ B-Rang ]
-
[ A-Rang ]
-
[ S-Rang ]
-

.:Kinjutsu:.
[ E-Rang ]
-
[ D-Rang ]
-
[ C-Rang ]
-
[ B-Rang ]
-
[ A-Rang ]
-
[ S-Rang ]
-
Nach oben Nach unten
 
[Kirigakure] Ojoto-Clan
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wolken Clan
» Der verlorene Clan
» der Vergessene Clan
» Sturm-Clan Rollenspiel
» Warrior Cats- Eigener Clan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Tori  :: Test 2 :: Angenommene Clans-
Gehe zu: