FAQSuchenStartseiteMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [Tiefer Wald] Feuerreichtempel

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Shiniju Samura
Admin
Admin
avatar

| My Messages : 783
| I'm here since : 09.08.09
| Age : 26
| Birthday : 23.09.91

Charakter der Figur
Rang : Chunin
Bijuu : Nibi no Nekomata
Organisation : Keine

BeitragThema: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   So Aug 16, 2009 1:39 pm

Feuerreichtempel

  • Der Konoha Tempel liegt etwas außerhalb der Stadt und wird von Mönchen bewohnt. Es ist ein sehr großes Gebäude mit großzügigen Räumen. In der Mitte des Gebäudekomplexes befindet sich eine sehr gepflegte Gartenanlage, im Tempel selbst stehen mehrere Figuren von Göttern wie z.B. dem Tengu. Um zum Haupthaus zu gelangen, muss man eine große Treppe überqueren. Der Tempel wird mit Hilfe verschiedener Siegel vor diversen Eindringlingen geschützt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutosrevenge.forumieren.net
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Di Apr 20, 2010 10:10 pm

Schatten huschten durch die Landschaft von Hi no Kuni, Feuer flackerten auf einer Lichtung nahe des Feuertempels von Konoha-Gakure. Das Team aus Konoha Gakure, was zuvor noch vor der Kage hatte "flüchten" müssen, war nun nach 2 Stunden endlich an ihrem ersten Stopp angekommen. Shii hatte einige Fallen aufgestellt, um ihre Sicherheit zu gewähren und setzte sich nun direkt neben Zack an das große Lagerfeuer.
"Tja Leute...das ist ja etwas...merkwürdig gelaufen...!!"
sagte der Blondhaarige und warf Holz ins Feuer, wobei die Flammen aufsprangen. Zack sprach kein Wort, sah nur in die Flammen, als wären es Lebewesen welche unwirklich herumtanzten. Er hatte die ganze Zeit daran gedacht, das zuvor am Tor der Kyuubi beinahe wieder in Kontakt mit ihm getreten wäre. Er hatte ihn gespürt, ihn gerochen und sogar kurz vor seinem inneren Auge gesehen. Er hatte sogar seine Stimme in Gedanken verändert.
"So...hier können wir rasten. Ich habe genügend Fallen aufgestellt, um unsere Sicherheit zu gewähren. Wenn nötig nutze ich noch eine Illusionskunst um die Sicherheitsstufe noch zu erhöhen...wie geht es nun weiter Ashitaka?" fügte Shii hinzu, und sah durch die Runde und wunderte sich das es so merkwürdig still war, vor allem Zack´s Miene und Verhalten seid 2 Stunden... war etwas passiert am Tor?!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Di Apr 20, 2010 10:23 pm

Tja...
Tja... wirklich etwas schräg, nicht?
Rücken an Rücken hockten Ashitaka und Rannja, als müssten sie sich gegenseitig stützen. Hast du diese Mission... vielleicht asu dem falschen Fach genommen?
Nein... eher hat... ein Beamter die falsche Mission ins Fach gelegt.
Tja...
Tja... scheiße, was?
Aber wenn schon scheiße murmelte Rannja und blickte Shii und auch Zack mit dünnem Grinsen an, dann mit Schwung. Fürs erste hatte das Adrenalin des überstürzten Aufbruchs selbst die Angst vor dem Kyuubi ein wenig verdrängt.
Ashitaka blieb merklich kritischer. Wie auch immer; falls jemand vorhat, umzukehren und die Kage zu beschwichtigen, würde mir das nichts ausmachen... ganz ehrlich, Leute. Er sah insbesondere Shii an. Ich für meinen Teil bin Einläufe gewöhnt, Rannja und ich bringen die Mission notfalls allein zuende.
Es war ja schließlich dringend. Und wenn jemand sie festhalten wollte, würden sie dies auch sagen!
Diese Mission übernehmen wir, soll die Kage doch einem ihrer Angestellt für diesen Dokumentendreck den A**** aufreißen...

OUT: Sorry, kurz... gehe aber jetzt erstmal off.
Hinweis an mögliche Verfolger: bedenkt die Zeit, die ihr von Kiri hierhin braucht etc. hab keinen Bock, dass unrealistischerweise schon morgen wer postet, dass er uns gefunden hätte, falls man uns überhaupt folgt... und Postreihenfolge wär auch gut... will die Sache ja noch hinbiegen, damit wir n nettes RP haben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Di Apr 20, 2010 10:37 pm

Scheiße mit Schwung, das war wohl das Motto dieser ersten Mission des Teams. Shii ließ die Worte des Chuunin wirken, schüttelte dann jedoch den Kopf.
"Niemals Ashitaka. Wir sind ein Team, also wird diese Mission nun auch durchgeführt. Wenn Zack und ich eines gelernt haben ist es das, dass man als Shinobi eigene Entscheidungen treffen muss und hinter diesen stehen muss...wir haben uns für das Team und die Mission entschieden als wir euch folgten!" sprach er sanft und lächelte die beiden Chuunin leicht an, Zack jedoch sprang auf und ging an allen vorbei.
Shii sah ihm besorgt hinterher; "verzeiht, ich schau mal was er hat!" Sofort folgte der Muyanaki dem Kudo und blieb etwa 2 Meter vor ihm stehen, als Zack stehen blieb, was war nur mit ihm los momentan? "Zack was... doch die Antwort bekam er bereits. Rotes Chakra pulsierte um den Jinchuuriki herum, als er sich umdrehte erkannte man was los war. Zack´s Augen glühten rot auf und man konnte Reißzähne erkennen. Seine Hände besaßen nun Krallen und das Chakra des Kyuubi wirbelte um ihn herum.
"Shii...ich weiß nicht...was ist wenn ich den Kerl treffe...er ist dabei...das WEIß ich, ich kann es spüren...dieses Biest kann es spüren...ich werde alles geben um ihn zu besiegen...ICH WILL RACHE!" Ohja, das war Zack wenn er die Kraft in sich nutze, sein Charakter sich änderte und er selbst zu einer Waffe wurde, die unbesiegbar werden konnte...

....

das Gespräch war lange, mindestens 30 Minuten, auch wenn Zack nach etwa 4 Minuten den Kyuubi Mode beendet hatte, sprachen sie noch lange. Als sie zurück zu den anderen beiden gingen, schwiegen sie erstmal für weitere 10 Minuten...was sollten sie auch sagen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Mi Apr 21, 2010 6:17 pm

Die beiden waren also noch dabei... pauschal schonmal gut.
Ja... geh und sieh nach ihm stimmte Ashitaka nachdenklich zu, als Zack sich wortlos vom Feuer zurückzog und Shii ihm nachging. Er zog das Pergament nochmals hervor, auf dem alle Daten der Mission standen. Hm...
Hm? Rannja horchte auf.
Hm. Ashitaka seufzte schwer, während er sinnend über das papier hinweg ins feuer blickte. Da ist eine Unterschrift... doch den Fiffi kann man wie üblich nicht lesen, wie bei Unterschriften üblich.
Darf ich? Sie nahm den Zettel und überflog ihn, bis hinunter zur Unterschrift. Ja, das kann irgendein etwas übermüdeter Angestellter unterschrieben und in das Fach gelegt haben. Leider... Sie grinste schief und gequält. Hätten wir es doch besser geklärt, anstatt den Hauptmann zu markieren und abzudampfen?
Ach, das hätte doch ewig gedauert... Ashitaka spuckte sauren Speichel ins Feuer, wo er zischend in Dampf aufging. Letzten Endes... hab ich dafür unterschrieben, diese Mission abuuschließen. Eine irr gelaufene, aber eben unterzeichnete Mission. Wenn dieser Dienst schief läuft, nur weil wir zu spät ankommen, und deshalb Menschenleben draufgehen, steht mein Name drunter. Und wenn nicht mein Name, dann werd ich doch im Gewissen haben, dass wegen mir die Eilmeldung nicht rechtzeitig befolgt wurde. Er war nicht gerade gut gelaunt... wäre er doch besser heut im Bett geblieben.
Rannja stopfte den Zettel wieder zurück und seufzte schwer, wie ihr Verlobter vorhin auch. Tja... Lindwurmgalle, hm?
Wir stehen bis zum Hals drin. Doch... wir ziehen das jetzt dennoch durch, wenn es auch jemandem da oben gegen den Strich geht. Mir bleibt nichts anderes übrig. Ziehen wir jetzt wieder zurück und buckeln vor der Kage, kommt ein neues Team garantiert zu spät zu unseren Klienten.
Da hast du wohl recht... Gemeinsam starrten sie nun in die Flammen, auf die zischende Kohle und brennendes Holz. Funken stoben in den Nachthimmel.
Der Frühling hielt Einzug im Land, doch Rannja hatte sich dennoch in ihren Umhang gehüllt. Und schien plötzlich zu frieren! Ashitaka sah ihr jedoch an, dass es nicht die Kälte war... er ahnte, dass sie das Chakra Zacks spüren musste. Irgendwo weiter weg war der Jinchuuriki wohl gerade sehr leidenschaftlich...
Ich werde mit Shii reden sprach der Emishi sacht und streichelte Rannjas Rücken. Ich werde ihn fragen, ob Zack zu Ausbrüchen neigt... und testen werden wir ihn auch demnächst.
Rannja nickte nur, doch zumindest stellte sich das Zittern wieder etwas ab.

Als die zwei anderen zurückkehrten, sagte Ashitaka: Morgen werden wir einen kleinen Halt am Feuertempel machen, wenn es euch recht ist... ich würde mir für diesen Dienst gern den Reisesegen abholen.
Ein wenig göttliche Allmacht konnte dem ganzen nur dienlich sein...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Mi Apr 21, 2010 8:37 pm

Shii überlegte hin und her. Einerseits würden sie wohl eine Strafe erhalten, Zack könnte sogar seinem Rang direkt wieder enthoben werden. Andererseits konnten sie nicht zulassen das Menschen starben. Wenn es nur ein einziger war, den sie durch den Ungehorsam retten konnten, dann war es die Sache werd, selbst wenn sie ihres Shinobi Ranges enthoben werden würden.
"Eine gute Idee. Den Segen könnten wir gut gebrauchen...Ashitaka...Zack und ich haben gerade ja lange gesprochen und sind uns einig, wir wollen euch alles sagen. Die Beschreibung der Mission fiel uns gleich als merkwürdig auf. Aufziehender Nebel...Abdrücke von rießigen Tieren...wir wissen vielleicht wer bei diesen Überfällen dabei sein könnte...! Es ist ein mächtiger Gegner..ein ehemaliger Schwertshinobi aus dem Dorf des Nebels sogar...und glaubt mir...es ist niemand, den man einfach so als Team besiegt...!"
Zack zuckte bei jeder Atempause die Shii tätigte und in jedem zucken schoss das Chakra des Kyuubi für minimale Sekundenbruchteile durch seinen Körper, ein wechselnden Farbenspiel zwischen hellem unwirklichem blau und rot in seinen Augen, bis Shii endete. Zack drehte sich um und zog einen mantel über sich und schloss die Augen, er wollte schlafen...und sein gefühlschaos erlaubte es ihm...gerade dieses lies in in die Traumwelt übergehen...
Shii jedoch blieb wach, wartete auf Ashitaka´s Ausführungen, Antworten und erhoffte ein genaues gespräch...

Finsternis, rund herum und nichts anderes außer eisiger Kälte....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Mi Apr 21, 2010 8:57 pm

Ashitaka behielt einen kühlen Kopf, doch Rannja saß mittlerweile mehr geduckt als aufrecht, und sie bekam wohl auch nur halb mit, was Shii überhaupt sagte. Zumindest war zu bezweifeln, dass der Sinn bei ihr ankam.
Sie wird wohl nichtmals schlafen können, wenn diese Fuchsjunge so geladen ist ging es dem Chuu-Nin durch den Kopf.
Hätte er dem Gespräch der beiden gelauscht - insbesondere die Sache mit dem Abstufen des Ranges - hätte er sofort widersprochen. Als seine Untergebenen hatten sie richtig gehandelt, ihm zu gehorchen. Wenn schon, dann lud sich der Emishi selbst eine Disziplinarmaßnahme auf, und zwar sich allein. Er war der Teamleiter, und als solcher hatte er Befehle zu erteilen und Verantwortung zu übernehmen. Es war nicht Edelmut, der ihn dazu treiben würde. Es war der eisenharte und staubtrockene Fakt, der dafür sorgen würde.
Willst du der Anführer sein? Das ist kein Spaß, darauf kannst du wetten! Machst du deinen Job falsch, revoltieren deine Leute. Machst du deinen Job richtig, werden sie dich trotzdem hassen, denn du musst hart sein. Hart und ein Arschloch, wenn du Disziplin wahren willst. Und du hast Verantwortung über deine Männer, deine Ausrüstung, deine Mission und alles, was drumherum passiert.
Willst du der Anführer sein? Dann handele entsprechend. Erleichtere und sichere das Leben deiner Leute, und stell deine eigenen Wünsche zurück.
Willst du es noch immer sein? Dann tu es.

Tora Yuki. Ein wahrer Schleifer. Und der Mann, für den Ashitaka seinen Rachefeldzug gestartet hatte.
Der Emishi lächelte dünn bei diesem Gedanken, ehe es ihn wieder in die Wirklichkeit zurücktrug.
Es ist niemand, den man einfach so als Team besiegt, sagst du? Freimütig hob er den Blick. Wir werden sehen. Brennholz barst, ließ Funken fliegen und rote Glühwürmchen zwischen ihnen tanzen. Wir werden sehen... was >Buddy-Prinzip< gegen deinen Starken anrichtet. Er legte Rannja eine Hand auf die Schulter. Wir werden sehen. Dann erhob sich der Emishi, spürte kurz Rannjas Blick auf sich ruhen und winkte dann Shii. Es tut mir leid, dich noch einmal ins Gebüsch lotsen zu müssen... doch mich bewegt zurzeit etwas anderes, aber nicht weniger wichtiges.
Ashitaka ging voraus, den Blonden hoffentlich im Schlepptau, und wandte sich dann um, um zu sehen, ob er hinterher kam.
Shii hatte ein klärendes Gespräch erwartet - doch Ashitaka hatte wenig Lust, sich bereits im Vorfeld über so etwas wie einen Schwertshinobi Gedanken zu machen. Stattdessen würde es sehr viel mehr um den Jinchuuriki in ihrer Mitte gehen...

Rannja blieb mit Zack am Feuer zurück, blickte hin und wieder zu dem Körper hinüber, der sich zum Schlafen niedergelegt hatte, und kniff die Augen zusammen.
Bist du noch wach? fragte sie nach kurzem Zögern und eher zaghaft, was sonst nicht ihre Art war. Aus dieser Nähe kann ich es spüren... sein Chakra ist so seltsam in Bewegung. Wach ist etwas anderes... aber Schlaf auch.
Furcht vor dem Fuchsjungen bewegte sie dazu, nicht noch einmal zu fragen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Mi Apr 21, 2010 9:06 pm

Shii nickte ihm zu erhob sich und folgte ihm ins Gebüsch, bis sie wohl außer reichweite für alle waren. Selbst Leute mit guten Ohren würden nun nicht mehr lauschen.
"Ashitaka...ich denke ich weiß was du möchtest...und leider wird es mehr als perfekt zu dem passen, was ich möchte...Schicksal...Pech..nenn es wie du willst...aber ich lasse dir den Vortritt Hauptmann!"

Währenddessen wurde Zack gerade aus dem Seelenversteck gerissen, gerade rechtzeitig, denn die FInsternis war erhellt worden, rotes glühen in der ewigen nacht ohne Sterne und ein finsteres Knurren. Er hatte die Augen weit aufgerissen, reagierte jedoch sehr ruhig, auf die Konouchi.
"Ja bin ich...du hast Angst vor mir...stimmts...?!"
Sagte er, Trauer war in seiner Stimme zu vernehmen. Natürlich..selbst Shii hatte damals Angst gehabt, Angst und ureigener Hass waren es, die damals von ihm ausgegangen waren, doch für Shii waren es bestimmte Gründe der Änderung gewesen..bei Rannja würde dies wohl niemals geschehen!

Shii blickte starr in Ashitaka´s Augen. Sah sich ihn genaustens an. Die Analyse hatte begonnen, seid sie sich zum ersten Mal begegnet waren und bisher erschien es dem Blonden Jungen, als wäre dieser Mann perfekt aufgebaut, wie eine Maschine, eine Waffe, eine Art..Dämon nur geboren im Licht...."Genesis...!" schoss es ihm durch den Kopf, diesen Gedanken verwarf er jedoch sehr schnell wieder, nicht diese Person...so war Ashitaka nicht...niemals!!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Mi Apr 21, 2010 9:25 pm

Ich glaube kaum, dass ich weiß... worauf du anspielst erwiderte Ashitaka trocken auf die Worte des anderen. Aber du hast recht: Ich bin der Vorgesetzte. Und als solcher muss ich offen reden. Er sah auf, dunkle, sanfte Augen, in denen dennoch etwas wie Kälte lag.
Der ältere Ashitaka, der Erwachsene, dem Zeit, Erfahrung und Verlust ihre Krallen in die Seele gegraben haben würden, würde keinen sanften Blick haben. Der erwachsene Ashitaka würde die Kälte offener zeigen, deutlicher, und seine Gefühle hinter einer Maske verbergen. Und die sanften Augen? Vielleicht sollte er sich eine Sonnenbrille zulegen...
Ich habe mich auch etwas über dich informiert... man kennt deinen Namen hier und dort. Ein recht respektabler Ninja seines Dienstgrades, scheint zu höherem berufen et cetera et cetera. Der Emishi nickte in Richtung des Lagers. Für Herausforderungen warst du dennoch nicht zu haben. Wegen ihm?

Rannja schluckte hörbar. Sie schluckte den Klumpen der Beklommenheit. Ich habe keine Angst vor dir brachte sie leise hervor, sondern vor dem, was in dir ist. Die blonde Kunoichi warf Blicke hin und her, als fürchte sie einen Feind im Schatten oder sonst etwas Bedrohliches. Dann lehnte sie sich jedoch unwillkürlich vor. Sag... sag mir... kannst du überhaupt schlafen? Oder bricht er - der Fuchs - dann aus? Nun schimmerte die Angst doch wieder durch. Ein helles Blitzen wie Metall in einem Klumpen Erde.

Ich will von dir klare Fakten: sprach Ashitaka nun weiter, Ist Zack stabil? Hat er nur Wutausbrüche oder muss ich bei ihm fürchten, von hinten angegriffen zu werden? Und vor allem: Seine Augen wurden schmal, fixierten Shii ganz genau. Wenn es passiert, was kann ich tun, um ihn aufzuhalten, ohne ihn umzubringen? Was können WIR tun?
Sie waren nunmal ein Team... und ein Team arbeitete zusammen. Ganz gleich, ob sich die Mitglieder leiden konnten oder nicht. Denn dies war Kameradschaft. Nicht das persönliche Schätzen des andern, sondern das Zusammenhalten gegen alles Äußere.
Und der Fuchsgeist war außen vor. Ashitaka wollte Zack im team, und ihn allein. Auf den Fuchs legte er keinen Wert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Do Apr 22, 2010 8:06 am

Interessant...wie ich dachte..!"
sprach Shii langsam aus, nachdem Ashitaka geendet hatte. Genau das hatte er sich bereits gedacht und wie er gesagt hatte, passte es wie die Faust auf´s Auge, Zack war das Thema!
"Weißt du...es gibt sehr viele Gründe warum ich einst entschied im Team mit Zack zu bleiben... Natürlich mir wurden schon oft genug angeboten eine Ausbildung zum Tokubetsu Jounin zu starten oder gar mich zu der Jounin Prüfung anzumelden...doch hatte ich bisher nie das Gefühl dafür bereit zu sein...
Zack ist ein starker Shinobi und wir haben einige knifflige Missionen hinter uns bringen können, aber die wahre Herausforderung...nein...die war niemals dabei...und bisher bereue ich es nicht!"
kamen die Worte aus Shii, als hätte er sie sich zusammengelegt. Vielleicht hatte er dies sogar, immerhin war er auf solche Gespräche vorbereitet gewesen.

Zack lächelte leicht, als die Konouchi sagte, das die Angst eher auf das IN ihm beschränkt war...wie viel wusste sie über Jinchuuriki?
"Weißt du...die Angst vor dem Monster, wird gleichzeitig zu einer insgeheimen Angst vor mir. Der Kyuubi selber könnte dir nichts antun, durch mich jedoch könnte er es sehr wohl...!"
Zack schluckte die Qualle runter, die er im Mund verspürte, schüttelte kurz den Kopf und erhob sich dann, er drehte sich Rannja entgegen, sodass sich ihre Blicke trafen. Sie trug den selben Blick wie alle anderen auch, sie war auch nur ein Mensch, nicht mehr und nicht weniger,...er jedoch nicht.
"Ja ich kann schlafen...nur die wenigsten Jinchuuriki müssen Medizin einnehmen, um den Schlaf vollkommen zu neutralisieren, weil der Bijuu in ihnen sonst zu mächtig wird...nein. Ich bin nicht eingeschränkt in meinem tun und handeln..!"
Ein leises Seufzten ging von ihm aus, kaum wahr zu nehmen und dennoch war es zu hören. In zack Augen blitzen Erinnerungen auf, sie spielten sich vor ihm ab, wie Diaprojektionen eines Filmes, welcher nicht ausgeschalten oder gelöscht werden konnte. Soviele Menschen hatte er verletzt, auf dem gewissen und dies seid seiner Geburt, er war ein Monster und das wusste er. "Hätten Menschen äußerliche Merkmale der Tiere...wie Flügel...dann wären sie Monster...!" Hatte der junge Mann einst zu ihm gesagt, der Tag an dem er verschwunden war...und es stimmte..der Fuchs..war die Eigenschaft die Zack zum Monster machte.
"Und sei unbesorgt..ich hab gemerkt das du eben enorm ängstlich geguckt hast...hast du irgendwie...einen sechsen Sinn für Chakra? Der dir..die Stärke angibt oder sowas..?!"

Shii zuckte zusammen, ein rießiges Feuer erwachte in seinem Inneren und brachte ihn fast zum schreien, ja die Angst erwachte vollkommen, er musste sich jedoch zusammenreißen, keine Schwäche zeigen!
"Zack...da kann man nie wissen. Bis vor etwa 5 Jahren wusste er nicht einmal was in ihm schlummert...doch als unsere Teamkameradin auf der Mission tötlich verletzt wurde...und dann sogar starb.." sprach Shii und machte eine lange und sich ziehende Atempause, " war es unausweichlich, das er die Bestie weckte. Sie brach aus...der Kyuubi gab Zack die Kraft unsere Feinde zu vernichten..doch war es auch der Grund für viel Leid! Zack hat gelernt wie er die Kraft kontrollieren kann. Es gibt verschiedenste Stufen...die Chakranutzung an sich und die Tailed Mode wie man sie nennt. Je mehr Chakraschweife des Bijuu zu sehen sind, desto mehr Kraft wie freigesetzt...die erste Tailed Form beherrscht Zack in kontrollierbarer Form...doch..ab der 4. ...übernimmt der Kyuubi vollständig...das geschah einmal.."
Shii seufzte lauthals, ballte die Fäuste bei den vielen Erinnerungen die ihm durch den Kopf schossen. So vieles war geschehen bis zu diesem Moment.
" Ihr könnt nichts tun wenn das passiert, wenn er die Kontrolle verliert und der Fuchsgeist ausbricht...ihn hinhalten ist alles. Ich habe eine Technik, mit welcher ich ihn zurückverwandeln kann, eine Siegeltechnik...daher...wenn etwas passiert,...schaut das ich ein paar Minuten Zeit habe."
Nicken war zu erkennen, als Shii geendet hatte um den Schluss seiner Antworten zu markieren und lehnte sich an einen Baum, steckte die Hände in die Hosentaschen und sah Ashitaka kalt an, als wollte er ihm zu verstehen geben, dass er anders war. Das in ihm Dinge verborgen waren, die den Anwesenden ebenfalls ungeheuerlich vorkommen würden...!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Do Apr 22, 2010 6:16 pm

Äußerlich schien der Chuu-Nin unbewegt, dich in seinem Inneren windete sich sein Geist unbehaglich. Die Sache mit dem Jinchuuriki konnte sich komplizierter gestalten, als gut für eine Mission des B-Ranges war. Doch immerhin wußte er nun ein paar Dinge mehr.
Ashitaka ging nicht auf den Tod der Teamkameradin ein - Menschen starben nun einmal auf ihren Einsätzen. Auch wenn der Teamleiter wohl ein Reinfall gewesen sein musste... Ge-Nin, frisch von der Akademie vermutlich noch, auf gefährliche Dienste zu schicken.
Tailed Mode, hm? Er spuckte seitlich aus, als schmecke ihm das Wort nicht auf der Zunge. Als Teamleiter sage ich klipp und klar: Ich kann diesen Anglizismus nicht im Team brauchen. Ich brauche keine Chakraschweife, keine Tailed Modes oder sonstwas, das vom Kyuubi ausgeht. Keine Form mit Schweifen. Er kniff wieder die Augen zusammen. Als sein Kamerad kannst du ihn wohl davon überzeugen, hoffe ich? Nichtmals die erste, und mir ist es pauschal völlig egal, wie gut er sie beherrschen mag. Zack Kudo soll sich im Griff haben, denn alles andere bringt meine Leute in Gefahr. Ashitaka wandte sich nun ab; er hatte erfahren, was er wollte, und musste nun alles zusammenpuzzlen. Mach deine Fuin-Kunst so frühzeitig wie möglich, wenn er auch nur Anzeichen dieses Fuchsgeistes zeigt. Lieber ziehe ich ihn aus einem Kampf zurück, als zu riskieren, dass mich ein gelbäugiges Gespenst zerfleischt.

Ich habe keinen >Sechsten< Sinn, erwiderte Rannja auf Zacks Frage. Ich habe nur einen >sehr guten< Sinn für Chakra... den ich bei dir nicht einmal bräuchte. Ihre Stimme war noch immer von dem Unwohlsein gedämpft, das sie in der unmittelbaren Nähe des Kudo verspürte. Jeder kann sehen, dass du unglücklich bist.
Aber wenn sein Tun nichts mit dem Fuchs zu tun hat...
Ein Baum, der auf dem Trainingsplatz Konohagakures gespalten wurde.
Er ist jähzornig, hm? Hat es mein geliebter Verlobter wohl im Vorfeld gewusst, oder wird ihm erst jetzt klar, wen er sich ins Boot geholt hat?
Trägt ne Flammen im Herzen, hm?
Offenbar... wußte er ungefähr, worauf er sich einlässt.
Was auch sonst. Ashitaka Emishi wußte stets, worauf er sich einließ... er stand in dem Ruf, niemals eine Mission anzunehmen, die er nicht erledigen konnte.

Ich stehe im Ruf, niemals einen Dienst anzugehen, den ich mir nicht vollends zutraue sagte Ashitaka noch, ehe er in Richtung Lager verschwinden wollte. Bei mir gibt es niemals Himmelfahrtskommandos. Ich opfere mich nicht für Menschenleben, und ebenso wenig opfere ich das meiner Kameradin. Vielleicht bin ich deshalb kein Jo-Nin...
Dann verschwand er im Dickicht.

Rannja wies mit ausgestrecktem Zeigefinger auf das prasselnde Lagerfeuer. Spürst du die Hitze, die davon ausgeht? So spüre ich dein Chakra, deine Wut... und ich brauche keinen >Sechsten Sinn< dazu. Ernst und nach wie vor distanziert sah sie zu Zack hin, fasste neben sich und rupfte ein paar Grasbüschel aus. Feuer... kann nützlich sein. Es kann deine Feinde vernichten. Sie warf die Grashalme - das Symbol der Kusa-Ninja - ins Feuer, und sofort gingen sie in Flammen auf.
Die Kiobashi war noch nicht fertig. Nun brach sie aus einem der Feuerholzspliten einen jungen Zweig ab, an dem bereits keimende Blätter hingen. Aber was, wenn es sich gegen dich richtet? Die Blättchen dampften, als die Blonde den Zweig über das Lagerfeuer hielt. Feuer ist hungrig. Feuer frisst alles, das ihm in die Quere kommt. Die Blätter rollten sich auf, schwärzten und fielen eins nach dem anderen in die lodernde Glut. Der Zweig selbst fing die Flamme schließlich ein, woraufhin Rannja ihn ganz fallen ließ. Das Chakra in dir ist wie Feuer, Zack Kudo. Rannjas hellblaue Augen blitzten über dem Flammenschein hinweg. Das macht den Leuten Angst... und mir auch.
Schweigen senkte sich herab... bis sich Ashitaka aus dem Gebüsch arbeitete und neben seiner Verlobten niederließ. Wir sind fertig... Er nickte zack, der zu seiner Überraschung wieder auf war, kurz zu.
Gut entgegnete Rannja mit belegter Stimme, ohne Zack von ihrem Blick zu erlösen, dann schlug sie aber doch die Augen nieder. Morgen dann zum Tempel?
In aller Frühe. Ashitaka ließ sich hintenüber fallen, schlug den Reisemantel um sich und machte sich bereit, zu schlafen. Und dann geben wir Hackengas...
Hmhmm... Rannja tat es ihm gleich; in ihrem Wollmantel rollte sie herum, sodass sie Rücken an Rücken mit ihm lag, wie sie es auf all ihren Reisen zu tun pflegten, seit ihr Sensei gestorben war und sie begonnen hatten, sich besser zu verstehen als je zuvor.
Nur für einen Moment lang musterte noch ein sehr helles Augenpaar, dann aber schloss es sich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Sa Apr 24, 2010 9:37 am

Nagato hatte sich nun total verlaufen Wieso bin ich auch in den Wald geganngen dachte er sich noch als er dann aus einen Gebüsch kahm und auf ein Lager stoßte wo 4 Chu-nin lagen die anscheinend schliefen Nagato sprang auf einen Baum und beschloss sie erstmal nicht zu wecken sondern erstmal zu beobachten
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Sa Apr 24, 2010 10:01 am

OUT @ Zack: Verzeih mir, dass ich das mal in die Hand nehme^^°

IN:

Darf ich dich bitten, die vier nicht zu stören? fragte jemand hinter Nagato. Ein Doppelgänger Ashitakas trat ebenfalls aus einem Gebüsch, wie es der Uchiha getan hatte, und betrachtete den Neuankömmling von unten aus, der auf einen Baum gesprungen war. Ich hab dich auf den Straßen von Kirigakure gesehen... du sagtest, du seist von ANBU. Das jedenfalls hatte er zu einem der anderen Konoha-Ninja gesagt... Hat dich die Kage hinter uns her gesendet?
Ashitakas Schattendoppelgänger, der die Wache hielt, sprach leise, um die anderen nicht zu wecken, und zugleich ruhig, wie es sich eben gehörte, wenn ein Rangniedriger mit einem so hohen Shinobi sprach.
Kagebunshin war eine gute Taktik, Wache zu halten... obwohl es nicht so erholsam für den Nutzer war, wie man glauben mochte. Da man sich verdoppelte, aber sein Bewusstsein im Prinzip teilte, war man am nächsten Morgen weit weniger ausgeruht, als jemand, der >voll durchschlafen< durfte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Sa Apr 24, 2010 10:17 am

Nagato setzte seine ANBUmaske auf und sprang runter zu dem Doppelgänger Ich wurde nicht vom Kage geschickt vieleicht aber auch doch wer weiß Nagato stand nun vor dem Doppelgänger und wartete auf seine reaktion
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Sa Apr 24, 2010 10:24 am

Der Doppelgänger grinste dünn. Doppeldeutigkeit... ein ANBU, das erkennt man. Auch ohne die Maske... Das Lächeln wurde jedoch etwas dünner, als Nagato seine Maske wirklich aufsetzte.
Ashitakas Kagebunshin ging einen Schritt zurück. Ich will nicht kämpfen sprach er rasch, die Hände mit den Handflächen nach vorn von sich streckend. Ich bin nur die Nachtwache... und gegen jemanden wie dich käme ich ohnehin nicht an. Selbst mein Original nicht, schätze ich...
Es war immer eine gute Idee, zu buckeln, wenn man nicht kämpfen wollte. Und gegen einen Konoha-Nin? Sowieso nicht, das würde ja fast die Verbannung nach sich ziehen! Nein, so weit wollte der Emishi doch nicht gehen... nicht wegen einer etwas quer gelaufenen Abmeldung und einer vermutlich ebenfalls schräg gelaufenen Missionsübergabe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Sa Apr 24, 2010 10:30 am

So wie ich das Sehe und wie du mich gefragt hast ob mich der Kage geschickt hätte seit ihr ohne erlaubniss abgehauen und geltet also als Vermisst ich werde euch wohl oder übel wieder zurück bringen ob ganz normal oder mit Gewalt Nagatos stimme wurde ernst und seine stimmung war grad auch nicht die beste immerhin hatte er grad kein bock zurück nach Konoha mal schauen wie er reagieren wird Ausserdem weiss ich das ihr einen Bijuuyoshi bei euch habt also würd es für mich nicht ganz so einfach werden wenn ihr kämpfen wolltet Nagato wollte wo er es sich überlegte doch zurück nach Konoha er würde nur noch die reaktion des Jungen abwarten dann ein urteil fällen und zurück nach Konoha gehen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Sa Apr 24, 2010 10:02 pm

Ein Moment des Schweigens zog über den Doppelgänger und den ANBU hinweg. Ein Moment, in dem Ersterem eine Menge Gedanken durch den Kopf schossen. Offenbar war die Minute der Entscheidung doch bereits gekommen... schade. Sein am Lagerfeuer schlafendes Selbst hatte drauf gehofft, ein wenig mehr Zeit zum Formulieren seines Plädoyers zu haben. Doch es sei wies sei...
Tut mir leid, Herr sprach Ashitakas Doppelgänger ruhig, gelassen und absolut sachlich, wie es seine Art war. Keine Drohung, nur schlichte Erklärung kam aus seinem Munde. Doch wir werden euch nicht zurück nach Konoha begleiten.
Er ließ seine Worte kurz wirkenUnter gewöhnlichen Umständen würden wir ihnen sofort folgen. Wäre diese Mission nicht als Eilmeldung verfasst, würden wir ihnen sofort folgen. Hätte ich nicht für diesen Dienst meinen Namen, Ruf und meine Unterschrift gegeben, würden wir sofort folgen. Ashitaka blickte geradewegs durch die Schlitze der ANBU-Maske, enschlossen und emotionslos. Doch dies sind keine gewöhnlichen Umstände. Diese Mission wurde als Eilmeldung verfasst. Und ich habe Namen, Ruf und Unterschrift dafür gegeben.
Ich bin Ashitaka vom Emishi-Klan, Chuu-Nin und Gruppenführer von Team Emishi, mir untergeben sind drei weitere Chuu-Nin, unter ihnen Zack Kudo, Jinchuuriki. Als Gruppenführer obliegt mir allein die Befehlsgewalt in diesem Lager. Jeder Nieser meiner Untergebenen geht auf mein Konto, sie unterliegen meinem Wort und meiner Verantwortung.
Nun sprach er etwas lauter, fester. Ich berufe mich auf die Paragraphen drei und vier der Vorgesetztenverordnung: >Befehlsgewalt des Truppenführers< wie auch >Krisenaugenblick<. Ich bin Truppenführer, und es ist eine Krise. Im nächsten Moment streckte er dem ANBU ein Pergament hin - die Eilmeldung der Mission, die Rettung der Wachmannschaft im Grenzgebiet. Mit Unterschrift - die allerdings unleserlich war. Nach der Reaktion der Kage (die der ANBU allerdings kaum mitbekommen haben dürfte) nicht ihre eigene. Doch Unterschrift war Unterschrift... und was man unterschreibt, kassiert man in der Akte.
Es tut mir also leid, Herr, doch muss ich sie nun bitten, meinem Selbst und meinen Untergebenen den Schlaf zu genehmigen, den sie brauchen. Überbringen sie der Kage meine förmliche Entschuldigung, wenn sie so frei wären, und sollte es noch eine Gegennachricht geben, so kommen sie morgen vor Mittag zum Feuertempel. Wir gedenken, uns dort den Reisesegen abzuholen und dann im Eilmarsch aufzubrechen.
Ashitaka beendete seinen Vortrag. Stand ruhig da, wie zuvor. Und wartete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Sa Apr 24, 2010 10:22 pm

Nagato nahm sich das pergament las es und dachte sich Man oh Man der Kage hat aber eine sauklaue er behielt das Pegament weiterhin in seinen Händen und ging zu Ashitaka und legte seine Hände auf seine Schulter Eigentlich ist es meine Pflicht dich und dein Team nach hause zu bringen aber ich bin nicht so streng und keiner ist da der mich verpfeifen könnte also tu ich so als hätte ich euch nicht gesehn ok und dem Kagen sag ich gar nichts den ich bin kein Boten junge also was das hier Angeht nehm ich mit schlieslich kommt es in die Akten des Hokagens ok Er gab Ashitaka einen Talisman Hier damit euch nichts passiert geb es mir einfach nach deiner rückkerh wieder ok In Nagatos stimme war freundlichkeit zu vernehmen und er wartete nun auf die Reaktion des Jungen Chu-nins
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Sa Apr 24, 2010 10:33 pm

Ashitakas Gesichtsausdruck verfinsterte sich leicht, als der ANBU weiterhin darauf zu beharren schien, sie alle wieder zurückzuschleifen.
Lindwurmgalle, verdammte... es gibt doch wohl noch so etwas wie Gesetzespflicht in der ANBU! Meine Argumente sind stichhaltig, hintertürfest und blablabla *Anwaltsschwadronier*...
Dann aber entspannte er sich wieder etwas, denn der ANBU spielte den netten Onkel, gab ihm sogar noch einen Talisman, den er gehorsam in seine Tasche steckte. Jawohl, Herr sprach er förmlich, Nach Vollzug des Auftrags erhaltet ihr ihn wieder zurück. Ich danke euch. Der Doppelgänger verneigte sich knapp und überließ dem ANBU die Eilmeldung.
Meinetwegen soll er sie haben... sie wird ohnehin verschwinden, sobald sich >Kagebunshin no jutsu< auflöst. Ich muss ihn also nicht zwingend darauf hinweisen, dass diese Ausfertigung des Marschbefehls für mich der einzige Ausweis als Befehlshabender ist.
Ashitaka hatte offenbar keine große Lust, sich noch weiter in etwas zu verstricken, was zu aggressiveren Verhandlungen - Kämpfen - führen würde, also sagte er nichts mehr.
Kampf. Das würde die Gefahr der Verwundung beinhalten, damit das Verlangsamen des Tempos und damit Verzögerung der Dienstaufnahme. Abgesehen davon: Der Gegner war ANBU, nur äußerst schwer zu knacken und vor allem Konoha-Ninja. Sie konnten nur verbannt werden, wenn sie sich mit ihm auf einen Waffengang einließen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Sa Apr 24, 2010 10:38 pm

Also ich bin dann mal wieder und viel erfolg Nagato ging an ihm vorbei und sagte noch Achja wenn ihr am Feuertempel ankommt dann sagt bitte den Ältesetn dort das es mir Gut geht er ist ein alter Bekannter von mir Nachdem dies getan wahr Verlies er den Tiefen Wald in richtung Haupttor von Konoha





tbc.---> Haupttor und Mauern
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   So Apr 25, 2010 10:29 pm

Jawohl, Herr! entgegnete Ashitaka schnell, als der ANBU seine Bitte äußerte, und salutierte ihm nach, während der Gast sich wieder verzog. Dann seufzte der Doppelgänger schwer.
Mann... Glück gehabt...
>>Kann man so sagen<<
erwiderte ein zweiter Doppelgänger, der etwas weiter gefernt Wache gestanden und sich beim Herunterleiern des Paragraphenmists herbeigeschlichen hatte. >>Für einen Moment dachte ich, der Kerl würde uns alle zurückschleifen.<<
"Dito"
sagte Doppelgänger Nummer drei, der sich direkt vor den Füßen der anderen aus der Erde wühlte und sich den Staub und Dreck vom Körper klopfte. "Erdversteck, elendiges..."
>>Du hast da was.<<
Doppelgänger Nummer zwei klaubte Doppelgänger Nummer drei einen Maulwurf von der Schulter.
"Danke."
Ich denke, damit wird für diese Nacht wohl Ruhe sein... beenden wir den Smalltalk, Leute.
>>Besser so...<<
"Ja, das Original wird sonst noch schizophren..."

Irgendwas nicht in Ordnung, Jungs? Rannja stand plötzlich hinter dem Drillingstrupp.
Naja, geht so erwiderte Doppelgänger Nummer eins.
>>Hast du den ANBU gespürt?<< fragte Nummer zwei.
"Der wollte uns alle schon mit Gewalt zurückschleifen" erläuterte Nummer drei.
Aber zum Glück lässt ers! sprachen sie dann alle drei gleichzeitig.
Verstehe... machte Rannja. Die blonde Kunoichi sah skeptisch von einem zum anderen. Und jetzt hockt ihr hier rum und plaudert? Ihr wisst genau, dass euer Selbst davon schizophren -
Wissen >>Wir<< "aus Erfahrung".
Rannja spürte die leicht grimmigen Blicke der Doppelgänger auf sich, und den Grund wußte sie natürlich. Tut mir leid sagte sie rasch und mit entwaffnendem Lächeln, Natürlich wisst ihr das... Mann, es ist komisch, mit dem eigenen Verlobten in dreifacher Ausführung zu reden...
Aha machte Doppelgänger Nummer eins notorisch.
Rannja fuhr entnervt zu ihm herum - wie immer, trieb sie ein harmloses >Aha< zur Weißglut. Aha´mich nicht an, verflucht! Ihre Faust schnellte vor, prellte den Doppelgänger an die Schläfe, ließ ihn Sternchen sehen und dann verpuffen.
Die zwei verbliebenen Doppelgänger betrachteten die kleine Rauchwolke. >>Immer noch so leidenschaftlich...<<
"Eher mit den Nerven blank."

Ihr kommt auch gleich dran, wenn ihr so weiter nörgelt! fuhr Rannja die Kopien ihres Verlobten an - als sich eine Hand auf ihre Schulter legte.
Ruhig bleiben...
Nerv nicht!
Die Chuu-Nin wirbelte herum, das Kampfmesser gezückt, und schlug zu.
Ashitaka zuckte gerade noch rechtzeitig zurück, um sich bloß einen kleinen Kratzer an der Wange einzufangen. Blickte nur ein kleines bisschen verwirrt zu seiner Verlobten, die mit wachsender Unruhe darauf wartete, dass der Doppelgänger in die ewigen Jagdgründe einging. Als nichts dergleichen geschah, senkte sie den Dolch und versuchte ein beschämtes Grinsen, das sich auch ein wenig nach einem Hickser anhörte. Oh... hoppla?
>>Oh, oh, oh...<< erklang es in ihrem Rücken.
"Das Original aufzuschlitzen... ne, ne, ne..."
Vielleicht sollten wir uns alle einfach wieder hinlegen? fragte Ashitaka (das Original) nur locker und betupfte seine blutige Wange. Er bemühte sich wie immer um eine Deeskalation der Lage.
Rannja errötete nur noch mehr, ging jedoch darauf ein und bald lagen alle wieder da, wo sie vorher gelegen hatten: Die Doppelgänger auf der Lauer, Ashitaka und Rannja im Lager.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Di Apr 27, 2010 8:55 pm

Es waren einige Stunden vergangen. Keinerlei Antworten waren von Shii gekommen, als er Ashitaka´s "Anweißungen gehört hatte. Auch die Worte Rannja´s gingen sowohl an Zack, als auch an Shii vorbei. Was keiner wusste war nämlich, dass sie sich etwa 10 Minuten vor Ankunft Pillen eingeworfen hatten. Es war nötig, da ihnen sonst der Schlaf genommen wurde. Schon seid gut einem Jahr war dies so, niemand von beiden konnte Schlafen, ohne Beruhigungsmittel, welche natürlich alle nur pflanzlich waren und von Shii´s Mutter stammten, welche eine Medic war.

Am nächsten Morgen standen die beiden sehr früh auf, noch vor Rannja und ihrem Verlobten, wie immer, 4 Uhr morgens. Keiner der beiden hatte etwas mitbekommen von dem nächtlichen Gespräch und dem Besuch eines Anbu aus Konoha-Gakure, nun rief erst einmal das Training, bei welchem sie nun bereits wieder seid gut einer Stunde waren.
"Na los Shii, da geht noch mehr, hau dieses gen-Jutsu auf mich als wäre ich dein schlimmster Feind...LOS!" keuchte der Jinchuuriki, wessen Stimme merkwürdig animalisch klang.
Shii selbst nickte nur knapp und formte das letzte Seal bevor die Illussion losbrach. Dunkelheit umfasste den frischen Chuunin als er bereits einen Schlag in der Magenkrube verbucht hatte. Diese Technik war auf dem A-Rang. Eine absolute Dunkelheit wird hierbei heraufbeschworen. Ebenso der Hörsinn wird beinah gänzlich außer gefächt gesetzt, hier würde der Kudo nicht mehr herauskommen, so dachte Shii zumindest!

Zack hob sein Schwert hoch und Shii versuchte es ihm prompt aus der Hand zu reißen, eher zu treten, doch da war es bereits geschehen, Zack öffnete die Augen, rotglühend und Chakra schoss durch seinen Körper, sein Chakrasystem wurde durcheinander gewirbelt und genau dies war es, was einen Jinchuuriki ausmachte, sobald er ein Gen-Jutsu erkannt hatte, konnte er es mithilfe des Bijuu auflösen, meistens zumindest. Zack´s Sicht kehrte zurück und Shii flogt durch den Schlag seines Partners weit weg gegen einen Baum und ging in die Knie, er keuchte schwer, ebenso wie Zack, bei welchem das Chakra des Fuchses wieder verschwand.
"Ich denke...das sollte...reichen...für...heute....Zacki!" sprach der junge Blonde, entgegen kam nur ein Grinsen des Schwertschwingers.
Zusammen gingen sie zurück zum Lager, wo die anderen beiden noch schliefen, es war nun bereits halb 7 Morgens, wollten sie nicht langsam mal aufstehen?!
"Leute?!"

out: hab mal Zeit gefunden, weiß aber nicht wann die nächste Antwort kommt sry.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Di Apr 27, 2010 9:11 pm

Kannst du ihn auch hören?
Wen von beiden?
Keinen von den beiden. Den Baum.
Du meinst diesen dumpfen Schlag grade eben?
Ja, und dieses Rumgeschreie...
Die trainieren eben lautstärker als wir...
Ich frag mich ja, ob das nicht effektiver ist.
Wage es bloß nicht, mich gegen einen Baum zu däschern.
Schlitzt du mir dann wieder die Wange auf?
Ach, halts doch...
Ashitaka Emishi und Rannja Kiobashi schlugen, mit den Rücken noch immer aneinander gedrängt, gleichzeitig die Augen auf und rückten voneinander ab. Die blonde Kunoichi blinzelte durch die Gegend und sah auf Zack, an dem sie noch immer die Spuren des seltsamen, tierischen Chakras spüren konnte. Noch immer? Oder schon wieder?
Morgen murmelte der Emishi derweil, kroch ans Feuer und setzte als erste Antshandlung am neuen Morgen Wasser auf, um sich einen Instant-Kaffee zu brauen. Vorher war er nicht wirklich ansprechbar...
Rannja schälte sich ebenfalls aus ihrem Umhang und dem ihres Verlobten. Sie fuhr sich durchs Haar, als bräuchten ihre Hände Beschäftigung, um völlig aufzuwachen.
Morgen... Wie lang seid ihr Typen schon wach? fragte sie gereizt aufgrund des Getöses, das ihre neuen Teamkameraden veranstaltet hatten.
Ashitaka brachte noch Verständnis für das eisenharte Training der beiden auf, doch speziell Rannja hielt seit der ähnlich eisenharten Grundausbildung Tora Yukis nicht mehr viel von solchen Übungen... lieber war es ihr, auszuschlafen und von Kaffeeduft geweckt zu werden.
Besagter Kaffeeduft verteilte sich schon bald darauf dezent im Lager, denn Instant-Kaffee braucht nie sehr lang...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Sa Mai 01, 2010 6:08 pm

Shii roch den frischen kaffee. Sie hatten sich wohl geirrt, beide waren wohl bereits wach. Sicherlich durch das Training. Shii war niemand der laut losbrüllte beim Kämpfen, Zack jedoch alle Mal. Man hatte schon vor langer Zeit herausgefunden, das ein Kampfschrei die Stärke eines Menschen anhob. Der Schrei lässt dabei Atrinalin frei und leitet dieses in die Muskel, die am meisten genutzt werden im jeweiligen Moment und lassen so Angriffe von unglaublicher Macht entstehen...dies nutzte Zack in jeder nötigen Situation!

"Wir sind etwa seid 2 Stunden wach...wir waren auch schon im Tempel...Zack bestand darauf zu beten und sich den Segen holen zu lassen, er konnte nicht warten...verzeit es bitte..!" sprach Shii.
Zack nickte kurz und sah zu, wie sich Shii eine Zigarette anzündete, jeden morgen das selbe, manchmal echt schlimm sowas, er kam einfach nicht von diesen Krebswerfern weg, wollte es vielleicht auch nicht.
"Ihr könnt gerne gleich auch noch gehen, hattet ihr ja glaube ich auch vor oder?!"
Zack nahm sein Schwert vom Rücken und begann es mit einem Lappen, welchen er aus der Tasche nahm zu polieren.
" Nutzung bringt Verschleiß und Rost...deshalb schlage ich sogut wie immer mit der Kante zu, es gab bisher noch keinen Fall, in welchem ich das Schwert richtig nutzen musste."
...dieser Gesichtsausdruck von Zack...will er etwa..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   Sa Mai 01, 2010 11:09 pm

In sich zusammengesunken und absolut schweigsam hockte der Emishi vor der Glut des vernachlässigten Feuers, wartete auf seinen Kaffee, nahm ihn schließlich von dem Stein, den er als Kochplatte benutzte, und schnupperte an dem Metall-Behälter.
Ach, ihr wart schon beim Tempel? murmelte er als Reaktion, nahm einen Riss seines Kaffees, gurgelte und spie auf die Glut - die im nächsten Moment eine Stichflamme in den Himmel schoss! Oja, gutes Zeug...
Wenn du willst, dann geh mischte sich nun Rannja ein. Ich bleib hier bei den beiden und sorg dafür, dass sie keinen Unsinn anstellen.
Hm. Ashitaka nahm einen großen Schluck Kaffee, reichte den Behälter an seine Verlobte weiter. Alles klar... Halt die Stellung. Er erhob sich, klopfte die Falten seiner Kleidung glatt, richtete seine Ausrüstung - und stockte plötzlich in der Bewegung.
Nutzung bringt Verschleiß und Rost...deshalb schlage ich sogut wie immer mit der Kante zu, es gab bisher noch keinen Fall, in welchem ich das Schwert richtig nutzen musste.
Tja. Der Emishi blickte dem Kudo ins Gesicht, ernst und ruhig und so nüchtern, wie man es nach dem Teufelskaffee überhaupt sein konnte.
Rannja schnupperte an dem Behälter, verzog das Gesicht und schüttete das Zeug einfach über die Schulter ins nächste Brennnesselgebüsch. In gut zwei Wochen würden sich hier riesige, fleischfressende Pflanzen entwickelt haben.
Als Ge-Nin muss man ein solches Schwert eben noch nicht richtig nutzen... sei froh, dass du noch nicht in solch heikle Situationen gekommen bist, in die wir alle früher oder später reinschliddern.
Der Tonfall war seltsam. Voller Unruhe, wie es schien... Der Chuu-Nin wartete auf das, was nun als Antwort kommen mochte. Zum Tempel konnte er auch später noch. Wenn überhaupt. Beten konnte er mit seiner klaneigenen Religion zum Glück überall, wenn man es auch mit besserem Gefühl in einem Tempel tat.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Tiefer Wald] Feuerreichtempel   

Nach oben Nach unten
 
[Tiefer Wald] Feuerreichtempel
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» ALT2: Planung - Das Leben im Wald
» Der Hügel im Wald von Tyto
» Schulweg B - Durch den Wald
» Die Hütte im Wald (Kleine Horrorgeschichte)
» kleiner Wald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Tori  :: Test 2 :: Wälder-
Gehe zu: