FAQSuchenStartseiteMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [Atori, Kurai] Jutsuliste

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: [Atori, Kurai] Jutsuliste   Di März 30, 2010 9:45 pm

Grundjutsus

Kawarimi no Jutsu (Jutsu des Tausches)
Typ: -
Rang: E
Beschreibung: Der Anwender tauscht den Platz mit einem gegenstand, der bei ihm in der Nähe ist. Ausgenommen Lebewesen.

Henge no Jutsu (Jutsu der Verwandlung)
Typ: -
Rang: E
Beschreibung: Der Anwender kann sich mit diesem Jutsu für eine gewisse Zeit in irgendetwas verwandeln, was er gerade will. Das Jutsu ist sehr leicht zu lösen.

Bunshin no Jutsu (Jutsu der Doppelgänger)
Typ: -
Rang: E
Beschreibung: Der Anwender erschafft einen Doppelgänger von sich selbst. Dies gilt als Illusion.

Nawanuke no Jutsu (Jutsu der Entfesslung)
Typ: -
Rang: E
Beschreibung: Mit dieser Kunst kann sich der Anwender aus Fesseln lösen.


Kakuremino no Jutsu (Jutsu der Tarnung)
Typ: -
Rang: E
Beschreibung: Der Anwender kann sich hier mit Hilfe eines Mantels perfekt in der Umgebung tarnen.

Kibaku Fuda: Kassei (Bombenmarken akitvieren)
Typ: -
Rang: E
Beschreibung: Der Anwende rwirft briefbomeb in die Umgebung, die er mit seinem Chakra explodieren lassen kann.

Tobidogu (Versiegelung)
Typ: -
Rang: E
Beschreibung: Der Anwender kann mit diesem Jutsu Gegenstände in Schriftrollen zu versiegeln.

Kinobori (Baumlaufen)
Typ: -
Rang: D
Beschreibung: Um dieses Jutsu anwenden zu können, muss der Anwender Chakrakontrolle haben. Er leitet sein Chakra in die Füße und kann so Bäume, Wände etc. hochlaufen.

Suimen Hokou no Gyou (Wasserlaufen)
Typ: -
Rang: C
Beschreibung: Um dieses Jutsu anwenden zu können, muss der Anwender Chakrakontrolle haben. Er leitet sein Chakra in die Füße und kann so auf dem Wasser stehen und über dieses laufen.




Jutsus


E-Rang

Doton " Tsuchishuriken no Jutsu (Erdversteck " Technik des Schlammwurfsterns)
Typ: Unterstützend
Rang: E
Beschreibung: Der Anwender kann mit diesem Jutsu aus Erde ein Shuriken formen, womit er den Gegner angreifen kann. Das Shuriken selbst kann noch mit Schlamm schießen.
Erfunden (glaube ich)

Doton " Tsuchizudom no Jutsu (Erdversteck " Technik des Erdschlags)
Typ: Untrstützend
Rang: E
Beschreibung: Der Anwender zielt mit seinen Fäusten auf den Gegner, der dann mit Schlamm beworfen wird.

Erfunden (glaube ich)

Suiton " Mizu Bunshin no Jutsu (Wasserversteck " Technik der Wasserdoppelgänger)
Typ: Unterstützend
Rang: E
Beschreibung: Der Anwender erschafft einige Wasserdoppelgänger die dem Anwender gleichen. Die Mizu Bunshin können die gleichen Jutsus wie das Original. Wird der Bunshin besiegt, verwandelt sich der Bunshin in Wasser, dass er Anwender nutzen kann.

Suiton " Mizuchô no Jutsu (Wasserversteck " Technik des Wasserblocks)
Typ: Defensiv
Rang: E
Beschreibung: Der Anwender zieht ein Wasserschild hoch, dass Taijutsu abblockt. Der Block wird danach vernichtet.

Erfunden (glaube ich)


D-Rang

Doton " Chikashi no Jutsu (Erdversteck " Technik der Erdfesseln)
Typ: Unterstützend
Rang: D
Beschreibung: Der Anwender kann mit diesem Jutsu kleine aber feste Erdschlingen um die Füße des Gegners wachsen lassen, die den Gegner fesseln.

Erfunden (glaube ich)

Suiton " Mizu Uzu no Jutsu (Wasserversteck " Technik des Wasserstrudels)
Typ: Unterstützend
Rang: D
Beschreibung: Der Anwender kann, wenn er eine Quelle mit Wasser hat, an Land oder im Wasser einen Strudel erschaffen, die den Gegner einsaugen kann. Steht der Gegner am Land weiter weg vom Strudel, so ist der Strudel wirkungslos.

Wird der Gegner im Wasser eingesaugt, kann er dadurch im Strudel eingesperrt werden.

Wird der Strudel am Festland angewendet, zieht er den Gegner in eine unterirsische Höhle.

Erfunden (glaube ich)

Kanashibari no Jutsu [ANBU Kunst der Körperparalyse]
Rang: D-Rang
Art: Ninjutsu
Typ: Unterstützend
Mindest Vorraussetzungen: ANBU-Lehrling
Beschreibung: Die Körperparalyse ist eine der Grundlegenden ANBU-Techniken. Die ANBU beherrschen sie sogut wie die Akademie-Jutsus. Da das jutsu nur den D-Rang besitzt, ist es für alle ANBUs lernbar, und schnell zu perfektionieren. Es wird dazu verwendet, um das Ziel bewegungsunfähig zu machen, und dann einfach auszuschalten. Danach wird der paralysierte Körper des Feindes zurück ins Dorf gebracht, wo der Ninja dann unter Arrest gestellt wird, oder untersucht wird. Die Wirkunsdauer des Jutsus ist unterscheidlich, je nach Rang. Jeder ANBU setzt seine Jutsus individuell zu sienen Fähigkeiten ein,sodass er mit seinen Fähigkeiten immer im eigen steht.

Shunshin no Jutsu
Rang: D-Rang
Art: Ninjutsu
Typ: Unterstützend
Vorraussetzungen: mind. ANBU-Lehrling
Beschreibung: Diese Technik ist die wohl am häufigstenb Verwende bei den ANBU. Sie gehört zur grundausbildung der Lehrlinge, und wird als erstes praktisches jutsu gelehrt. Die technik wird verwendet, um sich schneller fortzubewegen. Wichtig dabei ist, dass jeder ANBU die treffpunkte innerhalb der Dörfer kennt, um auch am ziel anzukommen. Jedes Dorf hat dabei eine andere Art von Shunshin no Jutsu. Die ANBU aus Konoha verwenden einen Blätterhauch, die aus Sunna eine Wolke aus Sand, die aus kiri einen kleinen Wirbel aus Regentropfen, die aus Iwa verwenden einen Wirbel aus Staub und kleinen Steinen und die ANBU aus kumo verwenden einen Wolkenschleier.

Suiton " Kirigakure no Jutsu (Wasserversteck " Technik des Nebeldorfes)
Typ: Unterstützend
Rang: D
Beschreibung: Das Kirigakure no Jutsu ist eine Technik, die fast jeder aus Kiri benutzt. Hierbei nutzt der Anwender sein Chakra so, das er in der Luft einen Nebel bildet, welcher endweder nur leicht die Sicht behindert, wenn nur wenig Chakra im spiel ist, oder er blockiert den Sehsinn ganz, dann muss jedoch eine Menge Chakra genutzt werden. Shinobi aus Kirigakure können ebenfalls nicht in dem Dichten Nebel sehen, jedoch werden ihre Sinne so ausgebildet, das sie auch mit den Ohren "sehen" können. Dies ist eine Technik perfekt zum leisen Mord, einer Wichtgen ANBU Technik aus Kirigakure.



C-Rang

Ninpô " Kuchiyose no Jutsu (Ninjakunst " Technik des vertrauten Gesites)
Typ: Unterstützend
Rang: C
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann man Kreaturen, aber auch Waffen aus einer anderen DFimension rufen. Diese Tiere sind meist übernatürlich groß und stark, konnen reden, oder haben andere eigenschafften, die sie einzigartig machen. Es gibt keine grenzen was gerufen werden kann und was nicht.
Partner: Warane

Komodithrax - Bosstier, mehere Meter hoch, kann Säure speien und Gift ausscheiden.

Restliche Warane können entweder Säure speien oder Gift übertragen/ausscheiden.

Ninpô " Minhahaiken Seishin no Jutsu (Ninjakunst " Technik der allessehenden Sinne)
Typ: Unterstützend
Rang: C
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann der Anwender durch Konzentration seine Sinne stärken und sie so höheren Reizen aussetzen lassen. So merkt er nun schon früh, ob Gefahr in der Luft liegt und kann dann schon dementsprechend handeln, um beispielsweise einen Hinterhalt aufzudecken und zu umgehen.
Erfunden (glaube ich)

Name: Magen " Ishikyôgaku (Dämonische Illusion " Steinschock)
Typ: Illusion
Art: Unterstützend
Rang: C
Voraussetzung: Erweiterte Genjutsu- Kenntnisse
Beschreibung: Dem Gegner wird in dieser Illuson vorgespielt, dass sein Körper sich langsam aber sicher zu Stein verwanelt und er dadurch die Kraft verliert, sich weiterhin zu bewegen. So ist er auch im realen Bewegungsunfähig, solange er im Genjutsu gefangen ist.
Erfunden (glaube ich)

Doton " Henshô no Shinryaku (Erdversteck " Reflektion des Angriffs)
Typ: Unterstützend
Rang: C
Beschreibung: Der Anwender zieht eine 3 Meter große und 3 m dicke Erdwand aus dem Boden hoch, die einen Angriff des Gegners stoppt und zurück wirft.
Erfunden (glaube ich)

Doton " Jiware no Jutsu (Erdversteck " Technik des Erdrisses)
Typ: Unterstützend
Rang: C
Beschreibung: Der Anwender muss bei diesem Jutsu nur auf den Boden stampfen. Neben ihm reißt dann der Boden auf. Eine Erdspalte entsteht. Diese Erdspalte verfolgt im Umkreis von 3 Metern vom Anwender aus den Gegner und reißt den Boden weiter auf. Fällt der Gegner in den Boden, ist er gefangen.

Erfunden (glaube ich)


B-Rang

Suiton " Daitnami no Jutsu (Wasserversteck " Technik des großen Wasserwelle)
Typ: Offensiv
Rang: B
Beschreibung: Der Anwender erschafft eine große Menge an Wasser, das auf seinen Gegner zurast. Das Wasser spült auf seinem Weg alles weg, was sich ihm in den Weg stellt. Es ist schwer, dieses Jutsu zu blocken. Wird der Welle besiegt, bleibt eine Menge Wasser am Boden zurück, die der Anwender für andere Jutsus nutzen kann.

Erfunden (glaube ich)


A-Rang

Name: Kai (Lösen)
Typ: Unterstützend
Art: -
Rang: A
Voraussetzung: Perfekte Chakrakontrolle / Ab JouNin / Unter bestimmten Gründen ChuuNin
Beschreibung: Mit Kai hat der Anwender die Möglichkeit, Genjutsus bis zum B-Rang aufzulösen und somit unschädlich zu machen. Je mehr Chakra man dann verwendet, so schafft man es, gegebenenfalls auch Genjutsus der Kategorie A und S aufzulösen.

Name: Magen " Naiteki Nenshô (Dämonische Illusion " Innerliche Verbrennung)
Typ: Unterstützend
Art: Illusion
Rang: A
Voraussetzung: ANBU
Beschreibung: Der gegner findet sich selbst inmitten eines riesigen Schlachfeldes wieder. Plötzlich merkt er, dass er sich selbst schwer Verletzt hat, da er aus alles Öffnungen seines Körpers blutet. Er bekommt die Blutung nicht zu stoppen und ihm wird langsam schwindelig und er wird immer schwächer. Der Gegner merkt sozusehen seinen eigenen Tod durch inneres Verbluten. Er kann dieses Verbluten nicht aufhalten und wird in der Realität stark in seinem Verstand geschädigt, wobei bleibende Schäden nicht auszuschließen sind.
Erfunden (glaube ich)

Name: Magen " Sanzen Kaji Beta (Dämonische Illusion " Strahlende Feuersbrunst Beta)
Typ: Unterstützend
Art: Illusion
Rang: A
Voraussetzung: ANBU-Squadleader
Beschreibung: Der Gegner wird in einer Feuersbrunst gefangen gehalten und kann sich daraus nicht befreien. Es Platz dadurch wird immer kleiner und es wird immer heißer. Der Gegner kann sich nicht befreien und bekommt derartige Platzangst, dass er sich nicht mehr bewegen kann. Er verbrennt in der Illusion qualvoll und in der Realität verbrennt er sich ebenso, allerdings nicht so schwer. Er wird allerdings in einen Schockzustand verfallen, wodurch es unfähig ist, noch irgendetwas für die nächste Zeit zu tun.
Erfunden (glaube ich)

Suiton " Shiinkaitesshô no Jutsu (Wasserversteck " Technik des Tiefseegefängnisses)
Typ: Unterstützend
Rang: A
Beschreibung: Der Anwender erschafft ein Gefängnis aus einer großen Wasserblase, um den Gegner dort einzusperren. Dann schickt der Gegner das Gefängnis auf den Tiefseeboden, wo es sich sofort befestigt. In das Gefägnis strömt langsam Wasser ein. Weiterhin ist es Luft undurchlässg. Kommt der gegner dort nicht raus, ist er in ernsthafter Lebensgefahr.

Erfunden (glaube ich)


S-Rang

Ninpô " Fukuzei Sukeru no Jutsu (Ninjakunst " Technik der hinterhältigen Unsichtbarkeit)
Typ: Unterstützend
Rang: S
Beschreibung: Der Anwender setzt dieses Jutsu ein und wird komplett unsichtbar. Außerdem werden siene Laute nicht mehr hörbar. Es ist, als wäre es nicht da. Er kann für die Dauer von 10 Minuten (=10 Posts) in diesem Zustand bleiben, jedoch verliert er nach und nach wieder die Fähigkeit der Lautlosigkeit, was ihn wieder angreifbar macht. Ist er allerdings am Anfang, so kann er einen verheerenden Angriff starten und einen oderer mehrere Gegner vielleicht sogar töten.[/color]
Erfunden (glaube ich)

Name: Magen " Kaichô Nami Alpha (Dämonische Illusion " Tosende Wellen Alpha)
Typ: Unterstützend
Art: Illusion
Rang: S
Voraussetzung: Genau die Gleichen wie beim Magen " Hora Gikyôku
Beschreibung: Der Anwender spielt dem Gegner einen Strand vor, wo alles friedlich ist. Plötzlich taucht ein Tsunami auf und zerstört diese friedliche Idylle. Er sieht, wie Menschen darin unter gehen und ertrinken, da sie einfach von den Auswirkungen der Welle verschluckt werden. Dann wird der Gegner ebenfalls mit weggespült, er hat nicht die Kraft, sich irgendwie zu retten. Er sieht die Menschen sterben, kann aber selbst nichts dagegen tun. Dann sieht er, wie eine weitere, noch gewaltigere Welle auf alle zurast und alles in seinem Umkreis unter sich verschluckt. Der Gegner kann in diesem Genjutsu wirklich ertrinken, er kann in der Reälität sterben, wenn er nicht rechtzeitig aus dem Genjutsu befreit wird, bevor diese letzte, alles zerstörende Welle kommt. Nachdem er aus dem Genjutsu befreit ist, ist er zwar noch Physisch fitt, allerdings kann er körperlich nichts mehr zustande bringen und muss aufgeben.
Erfunden (glaube ich)

Suiton " Kyodai Ame (Wasserversteck " Gigantischer Regen)
Typ: Offensiv
Rang: S
Beschreibung: Der Anwender erschafft durch sien CHakra eine sehr große Regenwolke. Die Regentropfen der Wolke sind aber nicht gewöhnlich, da sie so hart wie hagelkugeln von der größe eines Tennisballes sind. Die Trpfen sind weiterhin sehr scharf und schneiden einen großen Felsen einfach durch. Wird der Gegner getroffen, so hat er sehr große Verletzungen, da die Tropfen eine große Wunde in den Körper reißen. Selbst der Anwender ist nicht vor den Tropfen sicher.
Erfunden (glaube ich)

Suiton " Tsunami (Wasserversteck " Technik der großen Welle)
Typ: Offensiv
Rang: S
Beschreibung: Der Anwender erschafft aus seinem Chakra eine großen Tsunami, der alles in sich aufnimmt und alles zerstört, was sich ihm in den Weg stellt. Wenn der Tsunami zerstört wird, bleibt ein Haufen Wasser zurück, dass der Anwender verwenden kann.

Erfunden (glaube ich)



Clan-Jutsus


D-Rang

Name: Jaku"san [schwache Säure]
Art: Offensiv
Typ: Clanjutsu
Rang: D-Rang
Voraussetzung: Clanmitglied von der Stärke eines Genins
Beschreibung: Über seine Speicheldrüsen kann der Anwender eine Schwache Säure absondern, die er auf den Gegner speien kann.
Diese Säure ist nicht besonders stark kann aber zu üblen Reizungen der haut oder schwachen Verätzungen führen.
Zudem kann sie für Suiton Jutsus benutzt werden.
Die Schleimhäute Des Anwenders schützen ihn davor sich selber die Mundhöhle zu Verätzen.


Name: Tan Yokusei [Schleim Beherrschung]
Art: Unterstützend/Offensiv/Defensiv
Typ: Clanjutsu
Rang: D-Rang
Voraussetzung: Clanmitglied und von Kurai gelernt.
Beschreibung: Durch ein Symbioseorganismus im Körper, genau zu sein Speicheldrüsen, kann der Anwender Schleim produzieren. Dieser Schleim hat Viren drin, die auf das bestimmte Chakra der Clanmitglieder reagieren und somit den Schleim "kontrollieren" kann. Je höher der Rang des Anwenders, desto mehr Schleim kann er erstellen und Manipulieren. Da der Schleim im Körper produziert wird, kann darin zusätzlich jede Krankheit, Gift, Säure oder Virus inne halten, welche der Anwender beherrscht. Bei Bedarf kann sich die dickflüssige Masse auch verdichten, womit sie hart wie Stahl wird, welche durch Chakra verstärkt wird.
D-Rang: Eine Hand voll Schleim
C-Rang: Größe von etwa einem Fußball
B-Rang: Größe von einem Gymnastikball bis hin zu einem kleinen Zimmer
A-Rang: ein großes Zimmer
S-Rang: ein 1 Familien Haus


C-Rang

Name: Ka"fun Bô no Jutsu [Kunst der Sporenkammer]
Art: Offensiv
Typ: Clanjutsu
Rang: C-Rang
Voraussetzung: Clanmitglied von der Stärke eines Chunins wenn nicht sogar höher
Beschreibung: Der Isuze Kann über die Hautporen an seinem Rücken Sporensäcke erzeugen, die Rang-abhängig groß und mit Tentakeln besetzt sind.
Durch Feindkontakt oder ein Handzeichen des Erzeugers können sie ausgelöst werden und explodieren, verbreiten Giftgas, Sporen oder zerplatzen in einem Säureregen.
Der Prozess einen dieser Säcke zu erzeugen ist kraftaufwendig und schmerzhaft.

C-Rang: 1 Sporensack, Vorbereitungszeit 3 Posts, Golfball-groß
B-Rang: 2 Sporensäcke, Vorbereitungszeit 2 Posts, Handball-groß
A-Rang: 3 Sporensäcke, Vorbereitungszeit 1 Posts, Fußball-groß
S-Rang: 4 Sporensäcke, keine Vorbereitungszeit, Medizinball-groß


B-Rang

Name: Doku Akki no Jutsu [Kunst des Toxischen Miasmas]
Art: Offensiv | Unterstützend
Typ: Clanjutsu
Rang: B-Rang
Voraussetzung: Clanmitglied von der Stärke eines Jonins
Beschreibung: Der Anwender stößt eine Große Wolke Aus Viren und Giften aus, die sich in seiner Lunge Befinden.
Wenn das Opfer diese einatmet, dann gibt es je nach Viren und Gifte verschiedene Wirkungen:
- verringert sich seine Reaktionsfähigkeit und die Wahrnehmung wird schlechter, sowie die Bewegungen werden langsamer. (Verfügbar ab C-Rang)
- verringert sich die Durchblutung von Organen und Muskeln, was die Bewegung und Bewusstsein teilweise einschränkt. (Verfügbar ab B-Rang)
- steigt seine Ausdauer, schädigt aber dauerhaft Hirn und Herzzellen, was bei zu starker Aktivität zum Tod führen kann. (Verfügbar ab A-Rang)
Dieser Angriff kann zudem schwere Erkrankungen nach sich ziehen.

B-Rang: Wolke liegt 4 Posts in der Luft
A-Rang: Wolke liegt 6 Posts in der Luft und kann bewegt werden
S-Rang: Wolke liegt 8 Posts in der Luft, kann bewegt und vergrößert werden

Name: Kyô"sei: Epinephrin [Symbiose: Epinephrin]
Art: Unterstützend
Typ: Clanjutsu
Rang: B-Rang
Voraussetzung: Clanmitglied von der Stärke eines Jonins
Beschreibung: Ein Symbioorganismus, der sich vom Chakra des Wirtes ernährt.
Wird die Drüse mit Chakra stimuliert, dann sondert sie einen Adrenalinhaltige Flüssigkeit in die Blutbahn des Wirtes ab.
Diese Flüssigkeit erhöht die Geschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit des Wirtes enorm.

B-Rang: 5 Posts
A-Rang: 7 Posts
S-Rang: 10 Posts

Name: Kyô"sei: A. flavus [Symbiose: A. flavus]
Art: Offensiv
Typ: Clanjutsu
Rang: B-Rang
Voraussetzung: Clanmitglied mit der Stärke eines Jonins
Beschreibung: Der Pilz wächst im eigenen Körper vorran, doch dank der Immunität können sie nicht viel anrichten. Die Sporen können entweder ausgeatmet oder mit "Ka"fun Bô no Jutsu" kombiniert werden.
Die Sporen sitzen sich in der Lunge des Feindes ab und bilden sich dort weiter. Je nach Rang dauert es kürzer oder länger. Sie bilden nach Verwachsungen Aflatoxine, welche stark Krebserzeugend sind. Es ist kein Pilz der beim Einsetzen sofortige Wirkung zeigt sondern eher chronische Schmerzen mit sich bringt sowie am Schluss Organversagen.

B-Rang: Schädigt nur den neuen Wirt, nicht übertragbar
A-Rang: Schädigt den neuen Wirt, wird durch nahen Kontakt übertragen
S-Rang: Schädigt den neuen Wirt, wird durch Sporen in der Luft übertragen, nachdem sie in der Lunge verwachsen sind


A-Rang

Name: Kyô"san [starke Säure]
Art:
Typ: Clanjutsu
Rang: A-Rang
Voraussetzung: Clanmitglied von der Stärke eines ANBU's
Beschreibung: Der Anwender Spuckt eine Enorm starke Säure, die die meisten Materialien verätzt.
Ausnahmen sind Diamant, Gold, Platin und Speziallegierungen.
Kurai kann sogar durch seine Poren Säure austreten lassen und somit Taijutsu Angriffe verstärken.


Name: Doku"so Bô no Jutsu [Kunst der Toxinkammer]
Art: Offensiv | Unterstützend
Typ: Clanjutsu
Rang: A-Rang
Voraussetzung: Clanmitglied von der Stärke eines ANBU's
Beschreibung: Ein Symbioorganismus, der in einem Arm des Wirtes sitzt.
Mithilfe des Chakras lassen sich Gifte produzieren, dass über die Poren der Haut abgesondert werden kann.
Zum einen ein starkes Neurotoxin produziert werden, dass den Körper taub werden lässt und die Nerven angreift und schädigt.
Ein weiteres Gift ist ein Hämotoxin was die Blutgerinnung beeinflusst. So bluten die Wunden länger, solange man nichts dagegen unternimmt.
Ab S-Rang können die Symbioorganismen Cytotoxine produziert werden, die die Zellen der Betroffenen Stellen zerstört.

A-Rang: Gift wirkt für 4 Posts
S-Rang: Gift wirkt für 6 Posts, Cytotoxin und die zerstörten Zellen bleiben solange zerstört bis sie von einem Medic regeneriert werden.

Name: Kyô"sei: Bak"kaku [Symbiose: Mutterkorn]
Art: Offensiv
Typ: Clanjutsu
Rang: A-Rang
Voraussetzung: Clanmitglied über der Stärke eines qualifizierten ANBU's
Beschreibung: Der Pilz wächst im Körper vorran, bildet aber keine Fruchtkörper oder ähnliches. Die Sporen können entweder ausgeatmet werden oder mit "Ka"fun Bô no Jutsu" kombiniert werden.
Die Sporen sitzen sich in der Lunge des Feindes ab und bilden sich dort weiter. Je nach Rang dauert es kürzer oder länger, doch am Schluss bilden sie vereinzelt schon Giftstoffe ab, die von Halluzinationen bis zu Absterben von Fingern und Zehen durch Durchblutungsstörung Wirkung erzielen. Gegen Ende wo die meisten Sporen sich angepflanzt haben und aktiv sind fällt das Opfer in Ohnmacht.

A-Rang: 4 Posts bis erste Anzeichen, 8 Posts bis zur Lähmung
S-Rang: 2 Posts bis erste Anzeichen, 6 Posts bis zur Lähmung

Name: Chakra I·Sôrô [Chakra Schmarotzer]
Art: Unterstützend
Typ: Clanjutsu
Rang: A-Rang
Voraussetzung: Clanmitglied von der Stärke eines ANBU's, von Kurai gelernt
Beschreibung: Eine Spezialfähigkeit von Kurai, welches ihm erlaubt Viren auszuatmen die in der Lunge des Opfers wandern. Von dort wandern sie in die Blutbahn. Doch dies ist erst der Anfang. Nach und nach verteilen sich die Viren im Körper und setzen sich in verschiedenen Organen fest. Sie entziehen Chakra von dem Opfer und leiten sie zu dem Isuze weiter. Es ist zwar nicht viel, auch die Reichweite betragen nur 1 km, doch im Kampf um sein Chakra etwas zu entlasten ist es sehr hilfreich.
A-Rang: 0,2% Chakra pro Post
S-Rang: 0,4% Chakra pro Post


S-Rang

Name: Kyô"sei: R. Mymica [Symbiose: R. Mymica]
Art: Offensiv
Typ: Clanjutsu
Rang: S-Rang
Voraussetzung: Clanmitglied über der Stärke eines qualifizierten ANBU's, von Kurai gelernt
Beschreibung: Diese Art von Pilz hat sich zu einem Gewebe entwickelt das Drüsen beinhaltet, welches Quecksilber absondert. Dieses Quecksilber gelangt durch die Drüsen unter der Haut, wo durch die Hautporen seine Dämpfe und Gase entweichen kann. Diese sind höchst Giftig für Mensch und Tier aller Art, doch zu Todesfälle kommt es recht selten wenn man es rechtzeitig behandelt. Beim Einatmen der Dämpfe wird es dem Opfer schwindelig, Reaktionszeit lässt nach sowie Sehstörungen, demnach eine recht gefährliche Technik.

Name: Kô·sei Yaku·byô(Wiederauferstehende Seuche)
Art: Situationsabhängig
Typ: Clanjutsu
Rang: S-Rang
Voraussetzung: Clanabhängig
Beschreibung: Nachdem Kurai dieses Jutsu eingesetzt hat, verflüssigt sich sein Körper zu einer grauen, stinkenden Masse. Alle Krankheitserreger, Säuren und sonstige Bestandteile des Körpers wird zu eins und so entsteht ein Wesen was man Hedorah nennt. Es ist ein verbotenes Jutsu seines Clans, welches er wieder neu erfunden hat. Nachdem das Monster zu einer mehreren Meter hohe Kratur herranwächst, ist es immun gegen jeden Phyischen Angriff. So auch gegen Doton oder Schwerthiebe, denn es absorbiert diese und wird nach und nach immer größer. Er wird ebenfalls größer wenn er Bäume oder Wasser in sich aufnimmt. Da alles was Exestiert aus Energie besteht wandelt er diese in Chakra um. Zwar nicht viel, doch je mehr er absorbiert, desto mehr Chakrazuwachs bekommt er. Es ist NICHT möglich den Boden aufzusagen. ;) Einzigste Möglichkeit liegt hierbei entweder in Raiton, Fuuton oder Hyoton Angriffe. Genjutsu ist nicht möglich, da diese "Masse" kein Gehirn in dem Sinne besitzt, was man angreifen kann. Doch dies ist nicht genug. Da die Masse alles besitzt, was der Clan zu bieten hat, kann es Säuren, Laugen, Gifte und alle mögliche Mikroorganismen ausspeien oder ausstoßen. Ein weiterer Nachteil ist dieser, dass dieses Jutsu dauerhaft Chakra abzieht.
Zudem setzt Kurai dieses Jutsu niemals in Städten ein, da es dann wohl wahrscheinlich zu Massensterben kommen würde.


Rang-Verteilung:

11 E-Rang Jutsus
6 D-Rang Jutsus
7 C-Rang Jutsus
4 B-Rang Jutsus
8 A-Rang Jutsus
6 S-Rang Jutsus
Nach oben Nach unten
 
[Atori, Kurai] Jutsuliste
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Tori  :: Test 2 :: Angenommene Jutsulisten-
Gehe zu: