FAQSuchenStartseiteMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Akio Muyanaki [Kiri Gakure | Genin]

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Akio Muyanaki [Kiri Gakure | Genin]   Do März 18, 2010 5:11 pm

.:Allgemeines:.

[ Name | Deckname | Spitzname ] Muyanaki Akio | / | Meisterhafter Blindgänger

[ Geschlecht ] Männlich

[ Blutgruppe ] 0

[ Geburtstag | Geburtsort | Alter ] 12. 10.186 | Kiri-Gakure | 14 Jahre

[ Aussehen ]



Nun das Aussehen des jungen Mannes ist wohl kaum etwas was in der Menge auffallen würde. Er hat ein freundliches junges Gesicht, blau-grüne Augen und dunkelbraune Haare. Er trägt meistens eine Sonnenbrille, obwohl die Sonne in Kiri nicht sehr extrem scheint, dies hat jedoch seine Gründe..! Diese sind mehr in alle Winde verstreut und erscheinen recht spitz und gut gegelt, in Wirklichkeit jedoch ist alles reinste Natur. Akio trägt eine blau-graue Hose, welche ihm bis knapp unter die Knie geht. An dieser sind ein Gürtel und zwei Taschen angebracht. Ebenfalls hängt an seinem Bein, etwa auf Schenkelhöhe eine weitere kleine Tasche. An dem Gürtel sind Vorrichtungen angebracht an welche man Schwerter oder ähnliches anhängen könnte, einfach alles was irgendwie eine Nahkampfwaffe darstellt und nicht zu groß ist. Die Taschen sind in einem schwarz gehalten und erscheinen einem eher winzig, dennoch passt recht viel hinein. Er trägt normale schwarze Sandalen wie jeder andere Shinobi ebenfalls. Diese sind jedoch so beschichtet, das man mit ihnen sehr gut laufen kann, wie oft ist er in seinen Alten mitten im Kampf einfach herumgestolpert?! So und dann gehts weiter zum Oberkörper. Er trägt dort ein schwarzes enges Shirt was den gut durchtrainierten Körper erkennen lässt. Darüber jedoch trägt er weitere Kleidungsstücke. Beispielweise trägt er noch eine Art Shirt, wessen Ärmel bis knapp unter die Ellbogen reichen. Es ist in einem blau gehalten, welches dem seiner Hose ähnelt. Auf dem Rücken des Shirt´s ist das Zeichen von Kiri-Gakure zu erkennen. Das Stirnband welches er zu seiner bestandenen Genin Prüfung erhielt trägt er auf seiner Stirn, wie es so viele Shinobi heute machen und ja der Name sagt ja eigentlich wo man es am besten tragen sollte.
An seiner linken Hand kann man gut einen Überzug erkennen. Ein aus sehr reisfestem und wiederstandfähigem Leder erstellter dünner Handschuh, welche kurz vor den Fingerknöcheln eine feste Stahlplatte hat. Damit wären wir auch zum größten Teil fertig mit der Beschreibung von Akio. Wer noch mehr wissen möchte, kann sich gerne noch das Bild ansehen und sich die Teile die in diesem Text stehen denken und somit sein eigenes Bild von Akio in Gedanken erstellen!



.:Organisatorisches:.

[ Reich ] Mizu no Kuni ~ Das Reich des Wassers

[ Rang ] Genin


[ Sensei | Team | Partner ]

Masako Nando ~ Jounin ~ 26 Jahre

Aiko Manabi ~ Genin ~ 14 Jahre
Kaito Manabi ~ Genin ~ 14 Jahre



.:Fähigkeiten:.

[ Chakranaturen ] Katon | Fuuton

[ Spezialisierung ]

~ Nin-Jutsu [70%]
~ Tai-Jutsu [25%]
~ Gen-Jutsu [5%]


[ Stärken ] Akio hat Stärken ja, auch wenn man es kaum glauben mag. Doch ist das Nin-Jutsu wohl die Gegend in welcher er sich wohl fühlen kann. Er hat ein Auge für gute techniken und weiß in etwa wie er Strategien gegen solche erfinden kann, weiß jedoch auch einige Tricks um Techniken schnell und effektiv zu erlernen, wäre sein Talent nur groß genug um diese Stärken auch zu benutzen. Ebenso ist sein Tai-Jutsu nicht ganz so schlecht wie man es erwarten würde bei einem Jungen, welcher von allen nur als Blindgänger bezeichnet wird. Dies liegt wohl an seiner dritten und letzten Stärke, die jedoch auch als Schwäche zu erkennen ist. Er liebt Waffen jeglicher Art und Weise und kann sie auch recht gut einsetzen, doch wirklich nützlich ist es nur manchmal! Da schaut ihr jedoch besser noch in die Schwächen hinein was unser Blindgänger alles falsch machen kann, wenn man ihm erst einmal richtig zuschaut! Was man ihm wohl ebenfalls als Stärke anrechnen kann, ist seine enorm hohe Chakramenge, welche die eines Jounin überschreiten könnte, würde er sie in vollem Ausmaße nutzen. Da er jedoch eine sehr schlechte Kontrolle dieser Energie hat, annuliert sich dies teilweise sogar wieder! (Naruto wäre ein Beispiel, zwar ist er lange nicht SO brutal wie dieser, aber nunja) Als letztes zu erwähnen wäre seine wohl sehr hohe Intelligenz. Ohja der Blindgänger ist eins sehr schlauer Junge, doch nutzt er diese Intelligenz wohl nicht oft genug als das man sie ihm wirklich anrechnen würde. Nur wer ihn gut kennt, weiß was in ihm steckt. Potenzial bis zum Ende, doch nichts wird wirklich genutzt...schade eigentlich oder?!


[ Schwächen ] Ohja die Schwächen, ein herrliches Thema bei jemandem wie Akio. Er hasst Gen-Jutsu und ja auflösen ist da wohl so eine Sache. Die Fähigkeiten und das Wissen wie man solche auflösen kann hat er sicherlich, doch ist das Problem sie zu erkennen. Natürlich wenn jemand grüne Marsmännchen erscheinen lässt, würde sogar Akio sie erkennen. Doch da die meisten Gen-Jutsu eher so aufgebaut sind, das man sie nicht sofort erkennt ist es wohl die größte Schwäche für den Blindgänger. Auch die Nutzung von Gen Jutsu kann man getrost als Schwäche anerkennen, da er hierbei KEINERLEI Kenntnisse aufweisen kann oder jemals aufweisen wird. Nun weiter im Text, die Tarnung. Nun was soll man sagen. Nennt ihr es vielleicht eine gute, Shinobi würdige, Tarnung wenn jemand sich hinter einem Baum versteckt der ihn zwar verdeckt, aber ein großes Loch hat, durch welches man sogar eine Bohnenstange erkennen könnte? Wohl kaum. Und das er auch noch mit sich selbst redet, selbst wenn er sich verstecken soll ist da wohl auch noch etwas, was der Tarnung nicht sehr gut tut. Wenn man jedoch Glück hat, versucht er es nicht einmal, er bleibt direkt vorm Gegner stehen und denkt sich, das Tarnung nichts für ihn ist! Das wäre also geklärt, nun weiter mit Chakra. Ohja man muss sagen hier trifft er voll ins schwarze. Er weiß genau wie man es erschafft und weiß auch genau wie man es kontrolliert, doch was nun sein Problem ist, ist das er diese Kontrolle einfach nicht auf die Reihe bekommt. Die Jutsu die er nutzt verbrauchen meist doppelt soviel Chakra, wie eigentlich notwendig. Ohne seine hohe Chakramenge hätte er sich also möglicherweise bereits selbst getötet! So wir haben bereits etwas, doch noch lange nicht alles, denn nun kommen wir doch einmal zu der SchwächenStärke, sein Waffenkampf! Er liebt sie, wie erwähnt, doch das Problem ist, das er vieles an sich selbst ausprobiert. Er nutzt gerne Explosionen und selber in dieser drinne zu sein, wenn sie angewandt wird ist wohl kaum lohnenswert für den Anwender. Er kann gut mit ihnen umgehen doch ihm fehlt einfach die nötige Konzetration um sie effektiv genug einzusetzen um wirklich NUR den Gegner zu attackieren und nicht sich selbst mit eingebunden!


[ Ausrüstung ]

Schriftrolle 1

~200 Explosionssiegel
~15 Rauchbomben
~10 Lachgasbomben
~ Langbogen aus Ebenholz
~ 40 Pfeile aus selbigem Holz mit einer Spitze aus einem Chakraleitenden Metall

Beintasche: 5 Kunai, 1 Doppelkunai
Hüfttasche1: 20 Shuriken, 30 Makibishi
Hüfttasche2: Notizbuch und Stift, Prototyp einer digitalen Infokarte, verbunden mit dem Ohr (Weiterentwicklungsversuch von kabuto´s Infokarten)

Am Gürtel: Riesenkunai
Diese Waffe schmiedete Akio´s Vater für ihn, nachdem er seine erste Mission erfolgreich beendet hatte (mit Mühe und Not) Es ist ein Kunai, welcher die länge eines Kurzschwertes hat und dementsprechend schärfer und gefährlicher. Es hat eine leicht gebogene Form und ähnelt mehr einem Sicheschwert, dennoch erkennt man gut das es eine rießen Variante des Kunai ist. Der Kunai steckt quer am hinteren Teil des Gürtels!



.:Persönliches:.

[ Persönlichkeit ] Stolz und Ehre sind eindeutig Werte die für Akio weit oben stehen. Er ist ein freundlicher Geselle, welcher jedoch durch seinen eher niedrigen Stand als Shinobi auch manchmal recht frech und gar motzig rüber kommen kann. Er ist sehr vergesslich und vor allem sehr nachtragend, was man schnell erkennt sollte man ihn mehr als einmal treffen und kennenlernen. Im Kampf ist er meist konzentriert, so erscheint es zumindest, in wirklichkeit macht er sich nicht einmal müde, deshalb ist er wohl auch so schlecht in allem. Sturheit und ein ewiger Wille nicht aufzugeben und weiter zu machen sind jedoch wohl seine größten Eigenschaften. Niemals würde er einen kampf aufgeben, ein Training abbrechen, selbst wenn der Tod nach einem greife. Was ihm jedoch recht schwer fällt ist es, seine wahren Gefühle offen zu zeigen, was als Shinobi vielleicht kein Nachteil ist, für ihn als Mensch jedoch ein großer. Außerdem kann man leicht seine Emotionen und Denkweisen nachvollziehen, kaum sieht man ihm in die Augen. Dies ist mit unter ein Grund, warum Akio meistens eine Sonnebrille in Kiri trägt!


[ Vorlieben | Abneigungen ]

~ Regenwetter
~ Zitroneneis
~ Shogi spielen
~ Nudel und Reis Gerichte, sowie Sushi
~ Sonnenuntergänge ansehen
~ Einsamkeit an einem geheimen See genießen
~ Waldspaziergänge


~ heiße Orte (Suna zB xD)
~ Die Zeit
~ befehlshaberische Menschen
~ Nuke-Nin
~ Spinnen
~ höllische Angst vor Mäusen!



.:Familiäres:.

[ Familie ]

Yukio Muyanaki
Status: Vater
Rang: Jounin
Alter: 50 Jahre

Anko Muyanaki
Status: Mutter
Rang: Jounin
Alter: 50 Jahre

Akina Muyanaki
Status: Schwester
Rang: Jounin
Alter: 20 Jahre

Daiko Muyanaki
Status: Bruder
Rang: S-Jounin
Alter: 18 Jahre

Arashi Muyanaki
Status: Bruder
Rang: Jounin
Alter: 25 Jahre




.:Biographisches:.

[ Zeitleiste ]

0 Geburt
1- 7 Kindheit
8-12 Akademie
12-15 Genin


[ Nindo | Ziel ] Das Ziel von Akio, dem Blindgänger von Kiri Gakure? Es ist wohl recht einfach. Er möchte einmal ein respektabler Shinobi werden und vor allem, möchte er einmal Jounin werden und seinem Dorf damit dienen!

[Geschichte]

Akio wurde als jüngster von 4 Kindern geboren. Seine Heimat ist das Nebeldorf Kiri-Gakure. Schon seine Geburt damals war schwierig gewesen. Seine Mutter hatte viele Probleme gehabt und lag gute 13 Stunden im OP, bis Akio endlich zur Welt kam und das Licht der Welt erblickte. Doch was für ein Leben würde er haben? Er würde Shinobi werden soviel war sicher, doch was würde es ihm bringen? Er würde ein talentloser sein, als Fehlschlag und Blindgänger unter den Shinobi bezeichnet werden. Doch er würde einen Traum haben und diesen zu erfüllen würde er versuchen. Alles würde er dafür geben und vor allem würde er es schaffen, irgendwann...
Akio trat mit 8 Jahren der Akademie bei. Man erkannte bereits bei den Anfängen, das er nicht wirklich ein Meister war. Keine Aufgabe schien zu funktionieren, er war schlecht, durchgehend, wenigstens das konnte er. Kindliche Fröhlichkeit war wohl etwas anderes, als das was Akio durchmachte. Denn beliebt war er auch nie wirklich. Erst nach dem 6. Anlauf schaffte er dann mit 12 1/2 Jahren die Prüfung zum Genin, doch selbst diese war eher mittelmäßiger Natur...sein Sensei und sein Team machten es nicht wirklich lange mit ihm mit. Doch nach nur einem halben Jahr gab sein sensei ihn auf. Ebenso seine Teamkameraden! Doch dann...änderte sich einiges für den Genin...

EInmal mehr saß Akio auf dem großen Stein, welcher inmitten des See´s, den er doch so bewunderte, herausragte und bastelte an seiner Infokarten Konstruktion. Doch er war nicht allein. Ein gut gebauter Mann, Shinobi des Dorfes, beobachtete ihn vom Ufer aus. Der Genin hatte ihn schon bemerkt und gekonnt ignoriert. Es interessierte ihn nicht, ob ihn jemand sah, es hatte eh keinen Sinn mehr. Er hatte sein Team verloren. Sein Stolz war zerbröselt wie Nichts und seine Ehre? Die hatte er bereits in dem Moment verloren, in welcher er zum ersten Mal seine Genin Prüfung verduttelt hatte. Er wollte so nicht weitermachen! Doch der Mann, kam einfach über das Wasser zu AKio gelaufen und sah ihm über die Schulter. "Dafür das sie dich den Blindgänger und Taugenichts nennen bist du aber ziemlich geschickt." sagte er recht trocken und sah interessiert auf die Infokarten. Akio riskierte keinen einzigen Blick an ihn, konzetrierte sich ganz auf seine Arbeit. "Möglich..irgendwas muss ich ja können, wenn schon nix was einem Ninja was bringt.." sagte er abwesend und bastelte einfach weiter, der Mann jedoch blieb eisern stehen und ließ sich nicht von diesem ironisch klingendem Gespräch vertreiben. " Ich habe gehört, du bist aus deinem Team geworfen worden...glück gehabt..ich such eines..und du bist dabei. Der Mizukage hat bereits zugestimmt...alles wurde organisiert. Du wirst. Du bist nun 13 und innerhalb von einem Jahr soll ich dich soweit gebracht haben, das du in dein nächstes Team kannst, welches sogar bereits zu einem Teil vorgemerkt ist!"
Akio zuckte zusammen und hätte beinahe seine Karten fallen lassen. "Wa....was haben sie gesagt? Ich ihr Schüler? Vergessen sie´s. Das wird nix. Ich kann nix, und werds niemals. Mein letzter Sensei machte mir das recht deutlich mit "Du bist ein Nichtskönner, ein Taugenichts und aus dir wird nicht mehr als Fischfutter auf ner Mission! Also lassen sie es...!" Akio war sichtlich genervt. Er steckte seine Karten zurück, ab in den Wasserfesten Beutel und wollte ins Wasser springen um ans Ufer zurückzukommen..doch der Mann hielt ihn fest. "Du kennst mich nicht oder? Mein Name ist Angeleo Kudo. Ich bin einer der Schwertshinobi von Kiri-Gakure. Und glaube mir eines, ich mach aus dir einen Shinobi, ob du willst oder nicht Bursche!"
Ok, jetzt war´s wohl vorbei, den Akio war einer Ohnmacht nahe. Er hatte nen Schwertshinobi als Meister bekommen? War das vielleicht der Weg um ein Shinobi zu werden? Von einem der besten trainiert zu werden...man würde es sehen...am nächsten Tage..begann das Training...

Schweißgebadet und nach Luft japsend lag Akio auf dem Boden des Trainingsplatzes. Der Regen fiel vom Himmel wie Blut, so erschien es ihm. Denn er machte ihn schwer und unbeweglich. Nunja, eigentlich lag dies eher an den Gewichten die er von seinem Meister bekommen hatte. Er trainierte nun bereits seid 5 Monaten unter ihm und war noch immer nicht bereit aufzugeben, weder er noch sein Sensei Angeleo! Akio war besser geworden, er hatte keine wirklichen Talente im Nin, Gen oder Tai-Jutsu, doch hatte Angeleo rausgefunden, das in ihm ein guter Stratege, Waffenkämpfer und Taktiker steckte, den man nur herauslassen musste, also trainierte er ihn, wie besessen, mit dem Willen aus ihm einen Meister zu machen. Man nannte ihn Blindgänger, doch Angeleo würde aus ihm einen meisterhaften Blindgänger machen!! So begann das große Training der beiden Shinobi.
Nach weiteren 7 Monaten war es dann soweit. Angeleo´s Arbeit war getan. Akio hatte vieles gelernt und würde sicherlich in einem neuen Team zurechtkommen..somit endete der Weg der beiden Shinobi in einem Team..doch würden sie sich nicht aus den Augen verlieren...denn sie waren seid ihrer Begegnung zu sehr guten Freunden geworden....doch jetzt begann die Zeit, des meisterhaften Blindgängers!










.:Anderes:.

[ Dialogfarbe | Gedankenfarbe| Handeln ]

[ Schreibprobe ]

Das saß er nun wieder, an dem geheimen See, welcher mitten in Kiri Gakure lag aber doch von sovielen gar nicht wahrgenommen wurde. Es war ein Miniaturwäldchen und in der Mitte von diesem lag der See. Akio saß dort auf einem Baumstamm und sah ins Wasser hinein, am nachdenken wie es nun weitergehen sollte. Er hatte doch tatsächlich die Chuunin Prüfung versämmelt...jetzt schon zum zweiten Mal und konnte man es fassen nun hatte man ihm auch noch das Team weggenommen. Sein Sensei hatte es aufgegeben mit ihm zu arbeiten und seine Teamkameraden, die hatten ihn nie leiden können. Er war ein Blindgänger, ja so nannten und kannten ihn alle. Ein einfacher Blindgänger, welcher keine Talente hatte außer vielleicht darin, sich selbst mit seinen Techniken in Gefahr zu bringen. Doch was sollte er denn tun? So war er nunmal und, ja er war so, kein aber oder sonst etwas! Akio marschierte vorwärts, sprang von dem Baumstamm herunter und nahm sein Notizbuch heraus. " So...und so...wenn ich das Chakra vielleicht eher auf diese Art und Weise reguliere...und dort hinein leite...und dann vielleicht noch eine Art...Wind erzeuge...ja...ja dann könnte es doch klappen...! dachte er sich leise, beim schreiben seiner Notizen, dieses neue Jutsu, würde perfekt werden...
Nach oben Nach unten
 
Akio Muyanaki [Kiri Gakure | Genin]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Monsuta Kiri [Dämonin]
» Akio vs Yusei , Harold ,Aki und Chikag Der Tempel
» Keichi vs Akio

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Tori  :: Test 2 :: Angenommene Charaktere-
Gehe zu: