FAQSuchenStartseiteMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [Jutsuliste] Ojoto, Kisabe Unfertig

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: [Jutsuliste] Ojoto, Kisabe Unfertig   Mo Nov 16, 2009 8:00 pm

.:Ninjutsu:.

Statistik:
D-Rang: 10
C-Rang: 8
B-Rang: 9
A-Rang: 7
S-Rang: 3

[ E-Rang ]

Restliche 6 E-Rang Techniken kenne ich auch ;D

Name: Oiroke no Jutsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Selbst
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Oiroke no Jutsu (おいろけの術) ist eine Abwandlung des Henge no Jutsu. Hierbei verwandelt sich der Anwender in eine nackte junge Frau in aufreizender Pose. Dieses Jutsu wird angewendet, um meist männliche Gegner abzulenken.

Selbsterfunden
Name: Oiroke Otokó no Jutsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Selbst
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Oiroke Otokó no Jutsu (おいろけの術) ist eine Abwandlung des eigentlichen Oiroke no Jutsu. Hierbei verwandelt sich der Anwender anstatt in eine Frau in einen jungen, nackten, gutaussehenden Mann.

Name: Oiroke no Jutsu - Purin Purin no Jutsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Selbst
Voraussetzung: Mehrere Anwender
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Beim Oiroke no Jutsu - Purin Purin no Jutsu wird das Oiroke no Jutsu in einer neuen Formation angewandt. Das Konohamaru Corps verwandeln sich in drei verschiedene Frauen. Konohamaru verwandelt sich in eine Frau mit Abendkleid ("Custard Pudding"), Udon in eine Krankenschwester ("Milk Pudding") und Moegi in eine Frau in Strandkleidung ("Egg Pudding"). Alle drei berühren sich mit dem Po und beim Gegner wird versucht, Aktionslosigkeit hervorzurufen, weil er keine Frauen schlägt oder einfach nur erregt wird.

[ D-Rang ]

Name: Shunshin no Jutsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah bis fern
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Gering
Beschreibung:
Das Shunshin no Jutsu (瞬身の術, "Technik des Körperflimmerns") ist eine Technik, mit der man durch Chakra schnell fliehen oder erscheinen kann. Oft werden dabei Dinge aus der Umgebung wie Blätter oder Sand verwendet, um das genau Erscheinen oder Verschwinden zu vertuschen. Sehr viele erfahrene Ninja beherrschen dieses Jutsu. Ebenfalls ist es möglich, weitere Personen durch Körperkontakt mit diesem Jutsu zu befördern.

Name: Oboro Bunshin no Jutsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Gering
Beschreibung:
Oboro Bunshin no Jutsu (朧分身の術, "Technik der Nebelkörperteilung") ist ein Ninjutsu, bei dem der Anwender mehrere Nebeldoppelgänger erschafft. Diese können wie normale Doppelgänger nicht angreifen, verschwinden aber auch nicht nach Angriffen, da alle Attacken durch sie hindurchgehen. Sie sind also eine Art Hologramm, wobei dieses Jutsu dem Bunshin no Jutsu ähnelt.

Name: Oiroke: Onna no Kodōshi no Jutsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Bei Oiroke: Onna no Kodōshi no Jutsu werden Oiroke no Jutsu und Kage Bunshin no Jutsu miteinander kombiniert. Der Ninja und sein Kage Bunshin werden zu zwei nackten Frauen, die sich aneinander kuscheln und dem Gegner schöne Augen machen. Diese Technik eignet sich für gewöhnlich besonders gut, um männliche Gegner zu betören.

Name: Oiroke: Otoko no Kodōshi no Jutsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Bei Oiroke: Otoko no Kodōshi no Jutsu (おいろけ・男の子どうしの術, "???: Technik des männlichen Paares") wird ein Kage Bunshin heraufbeschworen und das Oiroke no Jutsu verwendet. Der Anwender und sein Doppelgänger werden zu zwei nackten, jungen Männern, die sich einanander kuscheln. Es ist die männliche Version von Oiroke: Onna no Kodōshi no Jutsu.

Name: Yamí Yorói
Art: Ninjutsu
Reichweite: Selbst
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Durch formen von Fingerzeichen entsteht eine schwarze Schicht, die den Anwender umgibt und kurz vor Angriffen schützt.

Name: Yamí Kaén
Art: Ninjutsu
Reichweite: Selbst
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Man lässt auf seinen Fingerspitzen kleine Flammen entstehen, die dann eine lila-schwarze Farbe haben, damit kann man Wege beleuchten

Name: Kage Shuriken no Jutsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis fern
Voraussetzung: Shuriken
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Bei Kage Shuriken no Jutsu (影手裏剣の術, "Technik des Schatten-Shuriken") wirft der Anwender zwei Shuriken hintereinander auf den Gegner, sodass sich eine der Wurfwaffen im Schatten der anderen befindet. Ziel dieser Technik ist es, die Aufmerksamkeit des Gegners auf das erste Shuriken zu lenken, damit er das zweite Shuriken erst bemerkt, wenn es zu spät für ein Ausweichmanöver ist.

[ C-Rang ]

Name: Kuchiyose no Jutsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Blutpakt
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Kuchiyose no Jutsu (口寄せの術, in etwa "Technik der Beschwörung") ist ein Raum-Zeit-Ninjutsu, mit dem man Objekte und Lebewesen, sogar Personen von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Wie die Technik genau funktioniert ist unbekannt, aber für die Beschwörung von Tieren, die einem im Kampf helfen, ist offenbar ein Vertrag nötig, den der Anwender mit seinem eigenen Blut unterschreiben muss. Dann ist er anscheinend an die ausgewählte Tierart gebunden, denn es ist bisher nicht bekannt, dass jemand verschiedene Tierarten beschwören kann, außer dem "Tier"-Körper Pains, dessen Vertraute Geister allerdings alle Chakraempfänger und ebenfalls das Rinnegan tragen.
Spoiler:
 

Selbsterfunden
Name: Kuchiyose no Jutsu: Kasái Seishín
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Kisabes Schwertgeist und Schwert
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Es ist eigentlich im Normalfall ein Kuchyiose, doch hierbei braucht Kisabe nur sein Schwert und den Geist, der an dieses Schwert gebunden ist. Der Vorteil dieser Technik beruht darauf, dass Kisabe keine Fingerzeichen benötigt, doch der Nachteil dieser ist, wenn Kisa sein Schwert nicht in der Hand hält, er diese Technik nicht vollziehen kann. Nur durch reine Konzentration schafft er es, seinen Schwertgeist als Kuchiyose zu beschwören.

Name: Káge Témari
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah bis fern
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Der Anwender formt Fingerzeichen und schmiedet mit seinem Chakra eine schwarze Kugel vor seinem Mund, die je nach Chakraeinsatz auch eine Größe eines kleinen Hauses erreichen kann und schießt diese auf seinen Gegner los, die dann beim Aufprall explodiert.

Name: Chakra Shadow Disk
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah bis fern
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Bei dieser Technik entlässt der Anwender aus seiner Handfläche, die er in den Himmel streckt, Chakra, welches sich anfängt zu rotieren und sich langsam zu einer runden Scheibe formt. Diese Scheibe ist so stark und scharf, dass sie ganze Wälder, wenn richtig angewendet, zerstören kann

Name: Yamiton: Endan
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis nah
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Der Anwender feuert, ähnlich wie bei Katon: Gokakyu no Jutsu, einen Art schwarzen Feuerball aus dem Mund.

Name: Yamiton: Soshuha
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis nah
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Zuerst entlässt der Anwender sein Chakra, welches dann zu schwarzen Klingen entstehen, die der Anwender in der Luft schweben lässt, um diese dann alle gleichzeitig oder nacheinander auf den Gegner zu schleudern.

Selbsterfunden
Name: Háiiro no Seishín Kage Bunshin
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Wenn mal Kisabe seine depressiven Anfälle hat, dann nutzt er dieses Jutsu. Es entsteht von ihm ein kindlicher, grauer Kage Bunshin, der sich nur mit Tritten und Schlägen wehren kann und keine Jutsus beherrscht. Er schreibt meistens die Laune Kisabes auf kleine Schilder, die er mit Edding bekritzelt hat,und hällt sie hoch, sodass jeder lesen kann was gerade Kisabes Stimmung entspricht. Dieser wird von Kisabe gelenkt. Auch besitzt dieses Wesen eine Stimme, doch diese hört sich sehr kinderhaft an. Obwohl dieses erschaffene Wesen von Kisabe kontrolliert wird, kann es auch sebstständig denken und wiedersetzt sich seinen Anweisungen. Meistens wenn der richtige Kisabe spricht, schneidet dieses Wesen im Hintergrund Grimassen, sodass nun wirklich niemand mehr Kisabe zu hört.

[ B-Rang ]

Name: Kusanagi no Tsurugi: Chidori Katana
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Raiton
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Kusanagi no Tsurugi: Chidori Katana (草薙の剣・千鳥刀, "Grasschneidendes Schwert: Chidori-Klinge") ist eine Technik von Sasuke, bei der er Rai-Chakra in sein Kusanagi leitet, was die Schärfe und Schneidekraft der Klinge drastisch erhöht. Außerdem ist er damit offenbar in der Lage, den Gegner nach einem Treffer durch die Elektrizität zu paralysieren.

Name: Kage Bunshin no Jutsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Hoch
Beschreibung:
Kage Bunshin no Jutsu (影分身の術, "Technik der Schattenkörperteilung") ist ein Ninjutsu, bei dem der Anweder Doppelgänger von sich selbst erschafft, welche keine Illusionen sind, sondern eigenständige Körper, welche die Jutsu seines Anwenders benutzen können, aber bei ernsthaften Treffern verschwinden. Wie weit sich diese Doppelgänger von dem richtigen Körper entfernen können, ist nicht bekannt.

Name: Kusanagi no Tsurugi: Kū no Tachi
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis Nah
Voraussetzung: Schwert
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Kusanagi no Tsurugi: Kū no Tachi (草薙の剣・空の太刀, "Grasschneiderschwert: Himmels- Tachi") ist eine Technik, die es dem Anwender erlaubt, das Schwert Katana schweben zu lassen. Nachdem die benötigten Fingerzeichen geformt wurden, aktiviert sich das Schwert, dessen Klinge dann blau leuchtet. Nun kann der Anwender mit den Fingern steuern, wohin das Schwert fliegen soll.

Name: Kuchiyose: Rashōmon
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Hoch
Beschreibung:
Kuchiyose: Rashōmon (口寄せ・羅生門, "Beschwörung: Verteidigunsproduzierendes Tor") ist eine Verteidigungstechnik, bei der ein riesiges Tor heraufbeschworen wird, welches unzerstörbar scheint. Eine verstärkte Form davon ist Kuchiyose: Sanjū Rashōmon.

Name: Ninpō: Hari Jizō
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Ninpō: Hari Jizō (忍法・針地蔵, "Ninjamethode: Stacheliger Beschützer") ist eine Technik, bei der, nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt werden, die Haare des Anwenders länger und stachelig werden. Der Anwender kann seine Haare zum Schutz über seinen Körper legen und sich so gegen Angriffe verteidigen, sogar Pfeile prallen daran ab. Aber die Haare können auch als Angriffswaffe verwendet und der Gegner so aufgespießt werden.

Name: Yamí Kage Bunshin
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Eigentlich ist dies ein fast schon normaler Kage Bunshin, außer, dass dieser modifiziert ist, wird dieser nähmlich zerstört, so entsteht nach der Zerstörung ein zweiter, der aber nur aus einer schwarzen Chakramasse besteht, weder Linien noch sonstiges aufweißt und rote Augen hat, dieser kann Jutsus ausführen, was auch ein normaler Kage Bunshin kann, doch dieser ist deutlich leichter zu zerstören.

Name: Yami Kama
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Man lässt aus seinen Händen Chakra strömen, welches man dann zu einer Waffe, wie einem Hammer formen kann

Name: Yami Ha
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis nah
Voraussetzung: Yamiton, Schwert
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Man leitet in sein Schwert Chakra, welches dann bei schnellen Bewegungen des Anwenders als eine Art schwarze Chakrakline austritt, die dann auf den Gegner zufliegt.

Name: Raiton: Gian
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah bis fern
Voraussetzung: Raiton
Chakraverbrauch: Unterschiedlich
Beschreibung:
Raiton: Gian (雷遁・偽暗, "Blitzfreisetzung: Falsche Dunkelheit") ist ein zerstörerisches Blitz-Jutsu von Kakuzu. Der Anwender sammelt dazu Chakra vor seinem Mund und wandelt dieses in elektrische Energie um, welche er in Form eines großen Blitzes auf seine Gegner schießt.

[ A-Rang ]

Name: Kuchiyose: Sanjū Rashōmon
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah bis fern
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Sehr hoch
Beschreibung:
Kuchiyose: Sanjū Rashōmon (口寄せ・三重羅生門, "Beschwörung: Dreifaches verteidigungsproduzierendes Tor") ist ein Jutsu, bei dem mit Kuchiyose no Jutsu drei riesige Tore statt nur einem wie bei dem normalen Rashōmon heraufbeschworen werden. Erstmals wird diese Technik im Kampf von Orochimaru gegen Naruto angewendet. Naruto schafft es aber trotz der nahezu unzerstörbaren Masse, die Tore mit Yonbiko Imari zu vernichten.

Name: Yami Rasengan
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Hoch
Beschreibung:
Der Anwender bildet in seiner Hand ein Rasengan aus dem schwarzen Chakra welches dan noch stärker ist als das herkömmliche Rasengan

Name: Kuchiyose: Yami Jisshítsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis fern
Voraussetzung: Yamiton
Chakraverbrauch: Sehr hoch
Beschreibung:
Der Anwender lässt sehr viel Chakra aus dem Körper strömen, sodass ein großes schwarzes, kreisförmiges Feld, um den Anwender und den Gegner entsteht. Aus diesem schießen nach kürzester Zeit schwarze Wesen auf den Gegner die ihn dann festhalten und angreifen mit dem Jutsu: Káge Témari.

Name: Chidori Nagashi
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Raiton
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Chidori Nagashi (千鳥流し, "Chidori-Strom") ist eine Technik von Sasuke. Er leitet dabei sein Chidori-Chakra durch seinen eigenen Körper und erschafft so ein elektrisches Feld, das umstehende Personen verletzt und paralysiert. Es wirkt zwar nur auf kurze Entfernung, aber dafür in einem 360°-Radius um ihn herum.

Name: Chidori Snebon
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis nah
Voraussetzung: Raiton
Chakraverbrauch: Hoch
Beschreibung:
Chidori Senbon (千鳥千本, "Chidori-Senbon") ist eine Technik, für die der Anwender das Chidori beherrschen muss. Er wendet dabei eine Gestaltmanipulation auf sein Chidori-Chakra an und feuert Senbon-artige Nadeln aus Elektrizität auf seine Gegner. Eventuell können diese bei einem Treffer den Gegner lähmen, wie das Chidori Katana.

Name: Chidori Eisō
Art: Ninjutsu
Reichweite: Mittel bis nah
Voraussetzung: Raiton
Chakraverbrauch: Hoch
Beschreibung:
Chidori Eisō (千鳥鋭槍, "Scharfer Chidori-Speer") ist eine Technik, für die der Anwender das Chidori beherrschen muss. Sollte dies der Fall sein, wendet er eine Gestaltmanipulation an und erschafft so aus dem Chidori eine Klinge, einen Speer oder einen simplen Strahl, je nachdem wie sehr das Chakra komprimiert wird. Somit kann der Anwender sein Chidori auch auf Distanz gegen seinen Gegner verwenden. Ihm ist es auch möglich, weitere Klingen an dem Speer zu erschaffen.

[ S-Rang ]

Name: Hiraishin no Jutsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah bis fern
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Sehr hoch
Beschreibung:
Hiraishin no Jutsu (飛雷神の術, "Technik des fliegenden Donnergottes") ist eine vom Vierten Hokage entwickelte Kunst, durch die er auch den Spitznamen "Konohas gelber Blitz" (木ノ葉の黄色い閃光, "Konoha no Kiiroi Senkō") erhalten hat. Bei diesem Jutsu bewegt sich der Anwender unglaublich schnell von einem Ort zum anderen. Dabei ist die zurück zulegende Entfernung irrelevant - er fliegt im Grunde durch Raum und Zeit. Für diese Technik errichtet der Anwender einen zeit- und räumlichen Raum, in dem er sich nach belieben bewegen kann. Um jedoch an den gewünschten Ort zu gelangen, benötigt man eine Technik zur Bestimmung der Zielkoordinaten, ein Shiki Jutsu. Dieses setzt der Anwender z.B. mit der Hand auf das Ziel welches er erreichen möchte. Es ist auch möglich, mit dem Ritual ein Siegel zu kennzeichnen und sozusagen die Wirkung darauf zu speichern, sodass der Anwender dort erscheinen kann, wo sich das Siegel befindet. Diese Papierstücke nutzt der Vierte Hokage in Verbindung mit seinen Kunai, um deren Griff er sie wickelt, die sogenannten Kunai des Fliegenden Donnergottes. Somit kann er dort erscheinen, wohin er oder Andere das Kunai hinwerfen.
Diese Kunst ist nicht mit dem Shunshin no Jutsu zu vergleichen, ihr Prinzip ähnelt eher dem dem Kuchiyose no Jutsu.

Name: Chidori: Raimei
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Raiton
Chakraverbrauch: Sehr Hoch
Beschreibung:
Chidori: Raimei (千鳥・雷鳴, "Tausend Vögel: Donner") ist eine Weiterentwicklung von Chidori. Der Anwender attackiert den Gegner dabei mit einem besonders kraftvoll aufgeladenen Chidori. Nachdem er den Feind damit getroffen hat, lösen sich vom Chidori mehrere Blitze, die in der naheliegenden Umgebung einschlagen.

Name: Raikiri Nirentotsu
Art: Ninjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Raiton
Chakraverbrauch: Sehr hoch
Beschreibung:
Raikiri Nirentotsu (雷切弐連突, "Zwillings-Blitzschneider") ist ein Jutsu von Kakashi Hatake und eine erweiterte Form des Raikiri. Kakashi benutzt dabei sein Raikiri nicht nur in einer sondern in beiden Händen um so den Gegner doppelt anzugreifen oder ein sehr starkes Jutsu abzuwehren, wie Kakuzus Raiton: Gian.

.:Genjutsu:.

[ E-Rang ]
-
[ D-Rang ]

Name: Magen: Narakumi no Jutsu
Art: Genjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Sehr gering
Beschreibung:
Magen: Narakumi no Jutsu (魔幻・奈烙見の術, "Dämonenillusion: Technik der Höllendarstellung") ist eine Technik, bei der man eine Illusion entstehen läßt, in der das Opfer schreckliche Bilder seiner schlimmsten Ängste ertragen muss, die dessen eigener Verstand produziert.

Art: Kasumi Jūsha no Jutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Gering
Beschreibung:
(霞従者の術, "Technik der Nebeldiener") ist eine Technik, bei der der Gegner einer Täuschung erliegt, in der ihn falsche Kopien des Anwenders angreifen, die aus einer öligen Substanz zu bestehen scheinen und sich nach jedem Treffer neu zusammensetzen können.
Das Genjutsu selbst kann den Feind nicht verletzten, aber Teamkameraden des Anwenders können die Opfer aus sicherer Distanz heraus attackieren, so dass der Gegner glaubt, es mit einer Art von Doppelgängern zu tun zu haben.
Sollte der Feind die Täuschung nicht durchschauen, erschöpft er sich im Kampf gegen die illusionären Gegner immer mehr und wird zu einer leichten Beute.

[ C-Rang ]

Name: Bóchi
Art: Genjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Gering
Beschreibung:
Durch beruhren des Gegner fesselt man ihn in einer Illusion, sodass der Gegner sich auf einem Friedhof befindet, dabei sieht er dort die Gräber und den grausamen Tod seiner Verwanten, Familie etc.

[ B-Rang ]
-
[ A-Rang ]
-
[ S-Rang ]
-

.:Taijutsu:.
[ E-Rang ]
-
[ D-Rang ]
-
[ C-Rang ]


[ B-Rang ]
-
[ A-Rang ]
-
[ S-Rang ]
-

.:Fujinjutsu:.
[ E-Rang ]
-
[ D-Rang ]

Name: Furo Kirushími
Art: Fujinjutsu
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Keine
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung:
Dieses Fujinjutsu ist dazu da, die Elemente Tokaton und Yamiton zu erlernen, indem man das Siegel einer Person auferlegt. Es ist schon Jahrtausende bekannt unter dem Clan und wird jedem ranghohen Clanmitglied weitergegeben. Das Siegel zu erlernen ist realtiv einfach, doch die darauf folgende Auferlegung des Siegels ist sehr anstrengend und braucht viel Ausdauer. Es ist wie eine Art Zeremonie, die ca. 3 Stunden dauert.

[ C-Rang ]
-
[ B-Rang ]
-
[ A-Rang ]
-
[ S-Rang ]
-
Nach oben Nach unten
 
[Jutsuliste] Ojoto, Kisabe Unfertig
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Tori  :: Test 2 :: Angenommene Jutsulisten-
Gehe zu: